Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideGehäuseKomponenten

CHIEFTEC STALLION 3 im Test

Chieftec schickt mit seinem neuen STAILLON 3 ein premium Gaming Gehäuse auf den Markt, dass mit seiner Mesh-Struktur in der Front und einem gehärteten Seitenteil aus Glas eine perfekte Kombination aus Gaming Style und Funktionalität bieten soll. Mit den bereits ab Werk vorinstallierten 120 mm A-RGB-Rainbow-Lüftern bringt es zudem zu dem passenden Airflow auch noch ordentlich Farbe mit ins Spiel für ein einmaliges Lichtspektakel. Nachfolgend wollen wir uns den STAILLON 3 einmal genauer anschauen, wir sind gespannt, welche weiteren Features uns sonst noch erwarten. Das Sample wurde uns seitens Chieftec für unseren Test zur Verfügung gestellt.

 

Verpackung, Inhalt, Daten

Verpackung



Ausgeliefert wird der Chieftec STAILLON 3 in einem großen Karton aus brauner Wellpappe. Bereits auf der Vorderseite findet der Käufer eine Zeichnung des Gehäuses und den STALLION 3 Schriftzug mit Pferde-Logo. Farblich abgesetzt sind vier Features, die vorab informieren, dass bereits vier 120 mm A-RGB-Rainbow-Lüfter ab Werk vorinstalliert sind, das ein Seitenteil aus gehärtetem Glas besteht, einen Remote-Controller im Lieferumfang enthalten ist und das die adressierbaren RGB-Effekte mit allen gängigen unterstützenden Mainboards umsetzbar sind, zu sehen. Die Längsseiten ziert lediglich der Germany Schriftzug sowie die Gewichtsangabe.

 

Inhalt

 

Das Gehäuse selbst ist in einer Plastiktüte verpackt, wird durch zwei Styroporeinlagen gestützt, die auch für einen sicheren Halt beim Transport sorgen. Dem Lieferumfang liegen noch ein Quick-Installation-Guide, ein Beutel mit allen wichtigen Schrauben, dem Remote-Controller, Abstandshaltern und Kabelbindern bei.

 

Daten

Technische Daten – Chieftec STALLION 3  
Model STALLION 3
Farbe Schwarz
Material 0,6mm SPCC und Vorder- und Seitenteil aus Glas
M/B Unterstützung Mini ITX, mATX, ATX, E-ATX
Abmessungen (L x B x H) 572mm x 210mm x 520mm
Gewicht (Netto/Brutto) 11.0 kg / 12.8 kg
Laufwerkseinschübe extern
Laufwerkseinschübe intern 4x 2.5″ und 2x 3.5“
Laufwerkseinschübe intern 4x 2.5″ und 2x 3.5“
Frontanschlüsse 2x USB3.2 Gen 1, 2x USB2.0, 3,5 mm Audio-out & Mic-In, RGB Helligkeitstaste,
Taste zur Steuerung der Lüftergeschwindigkeit.
PCI Slots 7
Lüfter (optional) Vorne: 3x 120mm / 1x 180mm oder 1 x 360mm Radiator
Oben: 2x 120mm oder 2x 140mm oder 240mm Radiator
Hinten: 1x 120mm
Lüfter installiert Vorne: 3x 120 mm A-RGB Rainbow-Lüftern
Hinten: 1x 120 mm A-RGB Rainbow-Lüftern
CPU Kühler Höhe (max.) 160mm
VGA Karten Länge (max.) 430mm
Netzteil ATX PSU (optional, ~200mm)
Garantie 24 Monate

 

Details




Das STALLION 3 besticht nicht nur durch seine abnehmbare Mesh-Struktur in der Front, diese wurde mit Bedacht gewählt. Zum einen bietet sie einen hohen Luftstrom und zum anderen eine hervorragende Staubfiltration. Das in Silber gehaltene CHIEFTEC-Logo ist unterhalb der abnehmbaren Frontblende angebracht und ist sauber eingearbeitet.




Das Frontgitter kann bei Bedarf schnell und unkompliziert entfernt werden, um es z B. zu reinigen. Hinter dem Frontgitter sind drei 120 mm A-RGB- Rainbow-Lüfter (ab Werk installiert) verbaut. Angegeben mit einer Drehzahl von 1200 U/min. Sie zeichnen sich durch einem Airflow von 52 CFM aus. Die sieben Lüfterblätter besitzen ein Klingendesign, sind mit Gleitlagertechnologie und der speziellen Formgebung für einen flüsterleisen Betrieb (16 dBA) ausgelegt. Alternativ kann hier aber auch eine bis zu 360 mm All-In-One Wasserkühlung verbaut werden.




Mit den Maßen von 572 mm x 210 mm x 520 mm (L x B x H) wirkt der STALLION 3 doch schon recht schwer, das wohl zum einem an dem Nettogewicht von 11 KG liegen kann und zum anderen auch an dem Tempered Glas gefertigtem Seitenteil, das einen Blick auf das Innere ermöglicht. CPU-Kühler mit einer max. Höhe von 160 mm finden hier ihren Platz. Im STALLION 3 können Mini ITX, mATX, ATX und E-ATX Mainboards verbaut werden.


 

Durch das Lösen der zwei Rändelschrauben kann das Glas-Seitenteil entnommen werden. Im unteren Teil sind zusätzlich noch drei Nuten angebracht. Mit den drei Federn am Rahmen werden sie dann einfach ins Gehäuse geschoben.


 

Das Innenleben wirkt voluminös und gut durchdacht, von Platzmangel keine Spur. Gut strategisch positionierte Kabeldurchführungen, davon sieben mit Gummi-Abdeckungen, runden das Design des Innenraums ab. Saubere Kanten und Übergänge, wohin das Auge reicht.


 

Rückseitig im unteren Bereich des Gehäuses können zwei 3,5 Zoll HDDs mittels der Einschubvorrichtungen (quer Laufwerksschienen) im Laufwerkskäfig montiert werden. Träger der HDDs lassen sich einfach entnehmen und wieder einsetzten.


 

Der Nutzer kommt natürlich auch in den Genuss, seine SSDs zu verbauen, dafür sieht Chieftec im STALLION 3 auf der Rückseite vier Aufnahmen vor. Zwei unterhalb des Mainboard-Trays, die jeweils auf einer Halterung montiert werden können. Die Träger können mit einer Rändelschraube gelöst werden. Zwei weitere findet der Nutzer auf der linken Seite, die über einen Halter montiert werden und sich einfach entnehmen und wieder verriegeln lassen. Zahlreiche Montageöffnungen für Kabelbinder sind ebenfalls vorhanden. Von der Rückseite des Mainboard-Trays bis zur Kante, wo das aus Stahl gefertigte Seitenteil eingeschoben wird, beträgt der Abstand ca. 17 mm. Somit ist ein saubereres Verlegen von Kabeln, wie z. B. der ATX-Stecker des Netzteiles gegeben.




Ebenfalls auf der Rückseite verbaut Chieftec einen zertifizierten A-RGB Control-Hub, der mit max. sechs ARGB- Lüftern inkl. dem Controller angesteuert werden kann und seinen Strom über einen SATA-Anschluss bezieht. Die adressierbaren LEDs der verbauten Lüfter und der zwei aus milchigem Acryl fertigten Streifen in der Front können so über den Hub gesteuert werden, was eine Vielzahl von Effekten beinhaltet. Aber das ist noch nicht alles. Der Nutzer hat somit die Qual der Wahl, entweder werden die Farbelemente nebst Hub ausgewählt, d. h. über den Color Mode können einzelne Farbeffekte angesteuert werden, die Geschwindigkeit der einzelnen Farbeffekte erhöht bzw. reduziert werden oder es wird einfach der RF Wireless Remote Controller genutzt, zu dem wir jetzt kommen.




Über den im Lieferumfang beigefügten RF Wireless Remote Controller ist man der Herr des Lichtes. Zahlreiche dynamische Lichteffekte und Geschwindigkeiten sind bereits implementiert und lassen keine Wünsche offen. Es lassen sich die Modi, Geschwindigkeit, die Farben und die Effekte sogar bequem aus dem Sessel ansteuern. Eine CR2025 +3 V Batterie ist bereits im Controller verbaut.


 

On Top (auf der Oberseite) ist ebenfalls ein abnehmbares Mesh-Gitter mit integriertem Staubfilter eingelassen. Über einen Klick-Mechanismus kann dieses einfach entnommen werden, darunter befindet sich die Montagemöglichkeit für die Montage einer 240 mm AIO oder 2 x 120 mm Lüfter über den Innenraum.




Chieftec geht noch einen Schritt weiter, denn bereits ab Werk ist ein höhenverstellbarer Grafikkarten-Halter mit zwei verstellbaren Halteplatten (Auflageflächen der Grafikkarte) montiert. Somit soll gewährleistet werden, dass die neusten Generationen von Nvidias Schlachtschiffen der 3000 Reihe sowie AMDs 6000 Reihe eine bessere Stabilität erhalten und nicht durchbiegen. Die untere Laufschiene lässt sich bequem bei Bedarf durch Lösen dreier Kreuzschlitz-Schrauben entfernen.




Die I/O Anschlüsse befinden sich im Übergang zum TOP in der Front. Ein Power Switch, Power LED Knopf, eine RGB Helligkeitstaste, zwei Tasten zur Steuerung der Lüftergeschwindigkeit, zwei USB 3.2 Gen 1, zwei USB 2.0, einen Audio-out (AZALIA / HD-Audio) und ein Mic-In Anschluss sind hier in zwei Reihen angeordnet.




Selbstverständlich wurde nicht nur das Augenmerk auf die I/O Anschlüsse gelegt. Oh nein, jeweils oberhalb und unterhalb sind zwei aus milchfarbigem Acryl gefertigte Streifen sauber eingelassen, die über eine darunter liegende RGB-Beleuchtung verfügen.


 

Auf der Unterseite des Gehäuses sind sich vier gummierte Auflagen auf den Standfüßen angebracht und sorgen für einen sicheren Stand. Ebenso befindet ein herausnehmbares Nylon-Mesh-Gitter im vorderen Bereich, das leicht zu Reinigungszwecken entnommen werden kann.




Wem das noch nicht reinigungstechnisch und staubfilternd genug ist, spendiert Chieftec im hinteren Bereich ein weiteres herausnehmbares Mesh-Gitter mit integriertem Staubfilter.




Das STALLION 3 bietet Platz für 7 PCI-Steckplätze. Die Slot-Blenden werden seitlich mit Schrauben fixiert. Grafikkarten mit einer Gesamtlänge von 430 mm können hier verbaut werden, beachtlich. Ein 120 mm A-RGB Rainbow-Lüfter ist bereits ab Werk an der Rückwand installiert.




Auch an die Möglichkeit der Nutzung einer externen Wasserkühlung (MORA 3 oder NOVA 1080) wurde gedacht. Oberhalb sind zwei Schlauchdurchführungen dafür vorgesehen.


 

Das Netzteil findet im unteren hinteren Bereich des Gehäuses seinen Platz. Zwei angebrachte Vibrationsdämpfer sollen zum einen sicheren Halt gewährleisten und zum anderen etwaige Schwingen oder Vibrationen des Netzteils reduzieren. Netzteile bis 200 mm können dort ihren Platz finden.

 

Praxis

Testsystem und Einbau

Testsystem  
CPU Intel Core i5 12600
GPU ASUS GTX 1060 DUAL OC
Mainboard ASUS ROG MAXIMUS Z690 APEX
Arbeitsspeicher 32 GB Corsair Vengeance
Kühlung Cooler Master MASTERAIR MA612 STEALTH ARGB
Gehäuse Chieftec STALLION 3

 

Einbau

 

Aufgrund des doch großen Innenraumes vom STAILLON 3 gestaltet sich der Einbau recht einfach und simpel. Vorab demontieren wir den Grafikkartenhalter bei der Nutzung einer „nur“ GTX 1060 DUAL wäre das doch zu oversized, diese montiert zulassen. Beginnend mit dem Einbau des Mainboards würde es sonst auch funktionieren, wenn nicht nur ein Abstandshalter vorab verschraubt wäre. Also werden erst einmal die restlichen im Lieferumfang enthaltenen Abstandshalter an ihrem richtigen Platz gebracht. Die CPU wurde vorab schon in den Sockel gesetzt und beide Speichermodule in den Ram-Bänken platziert. Mit den drei bereits vormontierten 120 mm A-RGB-Rainbow-Lüftern in der Front und einem 120 mm Lüfter auf der Rückseite unseres Gehäuses, die alle über den zertifizierten A-RGB Control Hub gesteuert werden, gewährleisten wir so einen guten, wenn nicht sogar sehr guten Airflow. Zur Kühlung unserer CPU kommt der Cooler Master MASTERAIR MA612 STEALTH ARGB Tower-Kühler zum Einsatz, wo wir bereits im Vorfeld die Backplate montiert, die Abstandshalter verschraubt und die Wärmeleitpaste aufgetragen haben. Mit seinen zwei verbauten Lüftern, die wir über den +5 V Header Anschluss, der uns seitens unseres Mainboards zur Verfügung steht, angeschlossen und gesteuert wird. Die Kabeldurchführungen sind mehr als ausreichend und definitiv am richtigen Platz – hier wurde mitgedacht. Alle benötigten Kabel werden angeschlossen. Zum Ende wird die ASUS GTX 1060 DUAL OC verbaut, alle angeschlossenen Kabel noch einmal kontrolliert, fertig. Ein Zwischenfazit: Das STALLION 3 ist ein beachtliches Gehäuse, trotz der Größe besticht es durch seine gute Verarbeitung. Auch die Farbvielfalt kann sich sehen lassen. Die RGB-Farben sprechen für hier definitiv ihre eigene Sprache.

 

Temperaturen


Die Temperaturen sind für uns natürlich auch ein wichtiges Kriterium, daher testen wir mit Prime95 die 1344k ohne AVX. Die Lüfter wurden so kalibriert, dass eine ausreichende Kühlleistung vorhanden ist. Da die vier 120 mm A-RGB Rainbow-Lüfter über den HUB gesteuert werden, wurden sie manuell so eingestellt, dass genug Performance und Leistung anliegt (Empfindung) und genug Luftzirkulation vorhanden ist. Die verbauten Lüfter des Tower-Kühlers wurden so konfiguriert und eingestellt, dass wir einen guten Mittelwert aus Leistung und Performance vorfinden. Nach 30 Min. unter Last mit 1850 U/min. lagen wir bei Prime95 bei guten 63 °C. Unsere verbaute GTX 1060 war während unserer Testphase und 45 Min. Spielzeit in Forza Horizon 5 mit 42 Grad doch recht kühl, unsere eingestellte Lüfterkurve brachte die Karte sowie das Gesamtsystem nicht einmal zum Schwitzen. Wir denken, die Werte sprechen für sich. Die von uns erreichten Werte sind Ist-Werte und können natürlich abweichen, je nach verbauter Hardware und Kühlung. Das CHIEFTEC STALLION 3 ist rundum ein klasse Gehäuse, die vier verbauten 120 mm A-RGB Rainbow-Lüfter schaufelten die entstandene Abwärme, wie es sein muss nach draußen.

 

Effekte



Ein paar tolle Farbeffekte haben wir noch zusätzlich eingefangen. So möchten wir euch zeigen, was uns bei der Beleuchtung fasziniert hat. Das ganze Erscheinungsbild, die tollen und kraftvollen Farben der verbauten 120 mm A-RGB-Rainbow-Lüfter um die Nacht zum Tage zu machen, einfach klasse.

 

Fazit

Chieftec ist mit dem STALLION 3 wieder ein eindrucksvoller Wurf bei der Midi-Tower Gemeinde gelungen. Abgesehen von der bekannten und sauberen Verarbeitung sind auch zahlreiche Features, die dem Endverbraucher in die Karten spielen, mit dabei. Vier 120 mm A-RGB- Rainbow-Lüfter haben uns gezeigt, was guter Airflow bedeutet. Die Kombination aus Leistung und Farbspiel dank des zertifizierten A-RGB Control Hub nebst Remote-Controller, die dem ganzen noch den farblichen Akzent spendieren, runden das Gesamtbild in jeglicher Form ab. Ein bereits integrierter Grafikkartenhalter und auch ein Glas-Seitenteil sieht man heutzutage nicht aller Tage in der Kombination, das zu einem guten Preis und in der Qualität. Wer nach der Nadel im Heuhaufen sucht, sich unsicher ist, was ist das Richtige für mich!? Der liegt mit dem premium Gehäuse von Chieftec, dem STAILLON 3 definitiv nicht falsch. Gut konzipiert, umgesetzt, sauber verarbeitet, RGB bereits integriert. Bei einem derzeitigen Listenpreis von 121 € reiht sich die CHIEFTEC STALLION 3 preislich sehr gut ein und hat mehr als eindrucksvoll bewiesen, dass hier auch noch leistungstechnisch Reserven nach oben vorhanden sind. Daher vergeben wir unseren Preis-/ Leistungsaward.


Pro:
+ Sehr gute Verarbeitung
+ Tempered Glas-Seitenteil
+ Wasserkühlung bis 360 mm
+ Vier bereits ab Werk vorinstallierte 120 mm A-RGB Lüfter
+ A-RGB-Hub
+ Gute bis sehr gute Kühlleistung
+ Remote Controller
+ Preis

Kontra:
– N/A

full



Herstellerseite
Preisvergleich

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
H
Hero73
16 Tage zuvor
Last edited 16 Tage zuvor by Hero73
Mmichel
Mmichel
15 Tage zuvor

Wie immer ein klasse Test von dir….
Danke.