GIGABYTE veröffentlicht die AORUS RTX 2070 Gaming Box

Taipeh, Taiwan, 28. Januar 2019 – GIGABYTE TECHNOLOGY Co. Ltd, einer der führenden Hersteller von Motherboards und Grafikkarten, hat heute die AORUS RTX 2070 Gaming Box angekündigt: die weltweit erste externe Grafiklösung mit Echtzeit-Raytracing und AI Unterstützung. Die AORUS RTX 2070 Gaming Box ist mit der GeForce RTXTM 2070 Grafikkarte der neuesten Generation ausgestattet und bietet mit ThunderboltTM 3 Technologie nicht nur die 3D Gaming Spitzenperformance auf Ihr Thunderbolt™ 3-fähiges Ultrabook oder Laptop, sondern ergänzt es mit Echtzeit-Raytracing und AI-Unterstützung.

Die AORUS RTX 2070 Gaming Box ist ein echtes Grafik-Kraftpaket mit einer GeForce RTXTM 2070 Grafikkarte und einem vorinstallierten 450W Netzteil, wodurch zusätzlicher Aufwand und Kosten für separat erhältliche Konfigurationen aus Gehäuse, Lüfter, Netzteil und Grafikkarte vermieden werden. Die GPU wird von einem 130mm Lüfter gekühlt und garantiert damit ein überlegenes Temperaturmanagement bei minimaler Geräuschentwicklung. Durch die Verbindung mit Thunderbolt™ 3 bietet das Gerät eine signifikante Verbesserung der Grafikleistung von Laptops bei einer Übertragungsrate von 40Gbps. Thunderbolt™ 3 unterstützt Plug-and-Play und erlaubt so die schnelle und einfache Verbindung ohne Neustart des PC oder Laptop. Die Gaming Box kann darüber hinaus im Betrieb einen Laptop mit bis zu 100W Leistung laden.

Verglichen mit anderen externen Grafikkarten Docks ist die AORUS RTX 2070 Gaming Box kompakt und passt daher selbst in das kleinste Büro oder Heim-Setup. Durch den kleinen Formfaktor zeigt sie ihre wahre Mobilität und so kann die Gaming Box gleichermaßen komfortabel verstaut oder in der enthaltenen Tragetasche transportiert werden. Mit RGB Fusion 2.0 lässt sich die vorinstallierte RGB Beleuchtung individuell einstellen, wodurch das Chassis perfekt mit weiteren AORUS Geräten synchronisiert werden kann.

Zusätzlich zum Grafik-Upgrade eignet sich die AORUS RTX 2070 Gaming Box auch als vollwertige Docking Station für aktuelle Ultrabooks. Abgesehen von drei DisplayPorts, einem HDMI und einem USB-C (VirtualLinkTM) Port um bis zu vier externe Bildschirme anzuschließen, ist das Gerät auch mit drei USB 3.0 Ports ausgestattet, die auf der Rückseite die Verwendung von Peripheriegeräten oder externen Speichern ermöglichen. Ein zusätzlicher Quick Charge 3.0 Port für Mobilgeräte ist ebenfalls enthalten, der es erlaubt, mobile Geräte mit bis zu vierfacher Geschwindigkeit eines gewöhnlichen Ladegerätes zu laden.

Einen Kommentar schreiben