Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Intel Core i7 „Rocket Lake“-Chips als 8-Core/12-Thread CPUs?

Seit einiger Zeit geht das Gerücht um, dass der 14 nm „Rocket Lake-S“-Chip nicht mehr als 8 CPU-Kerne hat, was den Produktmanagern von Intel einige Segmentierungsprobleme zwischen den Markenerweiterungen Core i7 und Core i9 bereitet. Die aktuellen 10th Gen Core i9-Chips sind 10-Kern/20-Thread und Core i7 8-Kern/16-Thread. Die 10th Gen Core i5-Chips sind 6-Kern/12-Thread, und daran wird sich auch mit der 11th Gen „Rocket Lake“ nichts ändern. Was sich jedoch ändern wird, sind die Kernzahlen der Core i7- und Core i9-Prozessoren, wie aus einer durchgesickerten Roadmap-Folie hervorgeht, die von VideoCardz ausgewertet wurde.

Mit 8 „Cypress Cove“-Kernen auf dem „Rocket Lake-S“-Silizium wird die 11. Generation Core i9 8-Kern/16-Thread-Prozessoren sein. Der 11. Gen Core i7 hingegen wird 8-Kern/12-Threads haben. Wir wissen nicht, wie dies funktionieren wird, aber Intel hat Hinweise darauf mit dem aktuellen 10th Gen Core „Comet Lake“ fallen gelassen, wobei die Endbenutzer die Möglichkeit haben, HyperThreading (HTT) auf einer Pro-Core-Basis umzuschalten. Ältere Generationen von Intel-Prozessoren erlaubten nur ein globales Umschalten von HTT. Dies würde bedeuten, dass bei 4 von 8 Kernen des Core i7 „Rocket Lake-S“ HTT dauerhaft deaktiviert ist. Wir denken, dass zwei davon wahrscheinlich die bevorzugten Kerne des Prozessors sein werden, die in der Lage sind, die höchsten Boost-Takte unter dem Turbo Boost Max 3.0-Algorithmus aufrechtzuerhalten, an den der Thread-Scheduler des Betriebssystems den maximalen Datenverkehr senden wird. Die Roadmap-Folie deutet auch an, dass Intel den vPro-Funktionsumfang auf seine freigeschalteten „K“-Prozessoren mit der 11. Gen. standardisieren könnte.

Quelle: www.techpowerup.com
Bildquelle: www.videocardz.com