AllgemeinDer Tag im Überblick: Alle Meldungen

Intel XE Ponte Vecchio: Erste Informationen zu den neuen GPUs

Wenn alles gut geht, entwickelt sich 2020 zu einem ziemlich aufregenden Jahr, in dem ein neuer Hersteller offiziell in die Arena der Grafikkartenherstellung eintritt. Nun, ja, Intel ist theoretisch nicht neu. Es ist jedoch sehr lange her, dass sie ein großes Interesse am GPU-Markt bekundet haben. Das kann sich jedoch leicht unterscheiden, wenn man die kommerzielleren Versionen in Betracht zieht.

Mit ihren kommenden Versionen, die voraussichtlich auf einem 7nm-Design basieren und hardwarebasiertes Raytracing beinhalten werden, scheint es jedoch, dass Intel plant, das große Los zu ziehen, indem es im Wesentlichen einige der größten Verkaufsargumente herauspickt, die sowohl AMD als auch Nvidia haben, aber nicht zusammen! Nun, zumindest noch nicht.

Während Intel sich derzeit etwas über die Details ihrer kommenden „Xe“-Grafikkartenserie ausschweigt, haben sie beschlossen, zumindest ein kleines Stückchen Informationen preiszugeben.

Laut einem Bericht von Videocardz hat mindestens eine der kommenden Versionen den Codenamen ‚Ponte Vecchio‘. Scheinbar benannt nach einem bekannten Wahrzeichen Italiens, jedoch mit der etwas weniger spannenden englischen Übersetzung ‚Old Bridge‘.

Was genau ist aber Ponte Vecchio?

Intel Ponte Vecchio
Die Namensgebung bezieht sich insbesondere auf Intels CXL-Technologie (Compute Express Link), die an sich (sehr grundlegend) ein System der Vernetzung von GPUs ist.

Das Fazit ist, dass Ponte Vecchio keine Gaming-Grafikkarte sein wird. Stattdessen ist es wahrscheinlich für den Einsatz in extremen High-End-Systemen konzipiert. Mit anderen Worten, denken Sie an eher an „Supercomputer“.

Da Ponte Vecchio erst 2021 erwartet wurde, ist es vielleicht etwas merkwürdig, dass Intel bereit war, Details zu diesem Design zu teilen, während sie gleichzeitig relativ still über ihre Desktop-Versionen waren, die (wenn es gut läuft) im nächsten Jahr erwartet werden.

Es beweist jedoch, dass Intel mit der Intel XE diesen Einstieg in den GPU-Markt sehr ernst nimmt!

Was denkt Ihr? Seid Ihr auf die Intel-Grafikkartenversionen gespannt? Glaubt ihr, dass sie das Potenzial haben, AMD und Nvidia zu schlagen? – Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Quelle: www.eteknix.com

Mein Name ist Patrick Ermisch, ich bin 31 Jahre alt und schon seit etlichen Jahren ein hardwarebegeisterter Bastler. Zu meinen weiteren Hobbys gehöre...