Intel Xeon E3-1200 V6 „Kaby Lake“ Series vorgestellt!

Google+ Pinterest LinkedIn tumblr. +

Intel bereitet ein breites Lineup von Enterprise-CPUs basierend auf dem „Kaby Lake“ Chip vor. Das besondere an dem LineUp der Xeon E3-1200 V6 Familie ist, das einige der SKUs mit integriertem Grafikchip geliefert werden. Die Vorgänger der E3-1200 V6 Serie wurden prinzipiell ohne IGP veröffentlicht.

124a

Alle 8 SKUs die von Intel vorgestellt wurden sind Quad-Core Prozessoren und verfügen über 8MB L3 Cache; sechs davon sollen über HyperThreading verfügen. Wiederum 3 sollen mit IGP kommen. Die CPUs ohne integriertem Grafikchip haben ein TDP – Rating von 74W, während die mit Grafikprozessor bei 78W einzuordnen sind. Die Taktraten von einigen der Prozessoren sind bereits bekannt: Der E3-1280 V6 mit 3,90GHz, E3-1275 V6 mit 3,70GHz und GT2 IGP und der E3-1225 V6 mit 3,30GHz + IGP. Die Xeon E3-1200 V6 Serie wird weiterhin im LGA1151 Package produziert und wird kompatibel zu Mainboards mit C232 und C236 Mainboards sein. Ein Launch ist Ende des Jahres zu erwarten.

Quelle:www.techpowerup.com

Teilen.

1 Kommentar

  1. Das besondere an dem LineUp der Xeon E3-1200 V6 Familie ist, das einige der SKUs mit integriertem Grafikchip geliefert werden. Die Vorgänger der E3-1200 V6 Serie wurden prinzipiell ohne IGP veröffentlicht.

    Das ist in der Form kein besonderes Merkmal der Kaby Lake Xeons. Die E3 Xeons gibt es bereits seit der Sandy Bridge Generation mit IGP.

    Dafür ist nämlich die 5 als letzte Ziffer bei der Modellbezeichnung reserviert, z.B. beim E3 1235 oder beim E3 1225 v3. 😉

Einen Kommentar schreiben