Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Micron stellt Next-Gen-Grafikspeicher für Spiele und KI vor

TAIPEI, Taiwan, 5. Juni 2024 – Computex – Micron Technology, Inc. (Nasdaq: MU), hat heute die Auslieferung seines Next-Gen-GDDR7-Grafikspeichers mit der branchenweit höchsten Bitdichte angekündigt.1 Dank Microns 1β (1-beta) DRAM-Technologie und innovativer Architektur liefert Micron GDDR7 32 Gb/s Hochleistungsspeicher in einem energieoptimierten Design. Mit einer Systembandbreite von über 1,5 TB/s2 – bis zu 60 % mehr Bandbreite als GDDR63 – und vier unabhängigen Kanälen zur Optimierung der Arbeitslasten – bietet Microns GDDR7-Speicher schnellere Reaktionszeiten, flüssigeres Gameplay und kürzere Verarbeitungszeiten. Thermische Verbesserungen und eine längere Akkulaufzeit werden durch eine Verbesserung der Energieeffizienz um mehr als 50 % im Vergleich zu GDDR64 erreicht, während der neue GDDR7-Ruhemodus den Standby-Stromverbrauch um bis zu 70 % reduziert5. Verbesserte Funktionen für Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Wartungsfreundlichkeit (RAS) auf Micron GDDR7 steigern ohne Leistungsbeeinträchtigung die Zuverlässigkeit und Datenintegrität und erweitern so das Spektrum der Anwendungen für Micron GDDR7 auf KI, Spiele und Hochleistungscomputer.

Die leistungsstarken GDDR7-Grafikkarten von Micron steigern den Durchsatz um bis zu 33 % und verkürzen die Reaktionszeit bei generativen KI-Arbeitslasten wie der Erstellung von Text in Bildern um bis zu 20 %6. Micron geht davon aus, dass mit GDDR7 gebaute Grafikkarten eine Verbesserung von mehr als 30 % an Bildern pro Sekunde (FPS) für Raytracing und Rasterisierung im Vergleich zu aktuellen GDDR6- und GDDR6X- Technologien bei Auflösungen von 1080p, 1440 und 4K7 bieten werden. Die Aufnahme des GDDR7-Angebots vervollständigt Microns branchenführendes Produktportfolio für Edge-KI-Inferenzanwendungen auf CPU-, NPU- und GPU-Komponenten mit DDR-, LPDDR- und GDDR-Speicheroptionen. Für Spieleanwendungen ermöglicht der GDDR7-Speicher von Micron ein KI-verbessertes Gameplay mit anpassbaren Landschaften, Spielern und Handlungssträngen durch Leistungs- und Frame-Buffer-Skalierung.

„Micron steht wieder einmal an der Spitze der Speicherinnovation, indem wir Lösungen mit der höchsten Bandbreite entwickeln, die mit fortschrittlicher Prozess- und Schnittstellentechnologie aufgebaut sind, um weiterhin eine führende Grafikleistung zu ermöglichen”, sagte Praveen Vaidyanathan, Vice President und General Manager, Compute Products Group bei Micron. „Die erstklassigen Eigenschaften des GDDR7-Speichers von Micron tragen dazu bei, eine neue Stufe von Realismus und Leistung für die anspruchsvollsten Anwendungen zu erreichen.”
Mit mehr als fünf Jahren erfolgreicher Großserienfertigung von GDDR6X hat Micron stets erstklassige Leistung und Qualität geliefert. Dieselben Attribute – zusammen mit einer ausgereiften Technologie-, Design- und Testerfahrung – helfen dabei, die Einführung von GDDR7 zu beschleunigen und das gesamte Spektrum für den Fertigungsprozess des Produkts zu unterstützen. Mit GDDR6X hat Micron die PAM4-Signalisierung eingeführt, die eine führende Leistung von mehr als 20 % gegenüber GDDR68 bietet. Der Erfolg mit PAM4 bildet die Grundlage für Microns kontinuierliche Marktführung im GDDR7-Portfolio mit PAM3. Technische Fortschritte, wie die Messung des branchenweit ersten PAM3-Datenauges mit 40 Gb/s, ebnen den Weg für eine höhere Leistung bei Next-Gen-Produkten.

Ecosystem-Partner für Microns GDDR7-Speicherlösung
„Wir bei AMD sind bestrebt, ein möglichst fesselnde Spielerlebnisse zu schaffen. Unsere Zusammenarbeit mit Micron bei GDDR7 bringt unser gemeinsames Ziel voran”, sagte Joe Macri, Senior Vice President und Corporate Fellow bei AMD. „Wir sind begeistert von Microns Einführung von GDDR7 und freuen uns darauf, diese Technologie zu nutzen, um das Spielerlebnis noch lebensechter zu gestalten.”
„Cadence arbeitet seit langem mit Micron zusammen, um branchenführende Speicher-IP-Subsystemlösungen für GDDR, HBM, DDR und LPDDR zu entwickeln”, so Boyd Phelps, Senior Vice President und General Manager der Silicon Solutions Group bei Cadence. „Wir verwenden Muster von Microns führender 1β-DRAM-Technologie, die auf GDDR7 basiert, um GDDR7 PHY IP bei Geschwindigkeiten von bis zu 36 Gb/s zu testen und zu validieren.”
Der GDDR7-Speicher von Micron wird in der zweiten Hälfte des Kalenderjahres 2024 direkt von Micron und über ausgewählte globale Distributoren und Reseller erhältlich sein. Weitere Informationen finden Sie auf der Micron GDDR7-Seite.
1 Bitdichte hochgerechnet auf der Grundlage von Gb pro Wafer bei allen GDDR7-Anbietern.
2 Die Bandbreite von 1,5 TB/s basiert auf einer Speicherbusbreite von 384 Bit.
3 Bauteil-Pin-Geschwindigkeit zwischen GDDR7- und GDDR6-Spezifikation.
4 Vergleich der Leistungseffizienz beim Burst-Lesen zwischen GDDR7 und GDDR6.
5 Vergleich des Stromverbrauchs im Standby-Modus zwischen GDDR7 und GDDR6.
6 GDDR7 Inferenz-Arbeitslast erwartete Verbesserungen durch höhere Bandbreite.
7 GDDR7 erwartete FPS für Rasterisierungs- und Raytracing-Benchmarks.
8 Leistung basierend auf GDDR6- und GDDR6X-Komponentenspezifikationen.

*Auszug Pressemitteilung

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen