Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideHeadsets

Plantronics BACKBEAT GO 810 ANC Kopfhörer im Test

Der Plantronics BACKBEAT GO 810 ist ein Overear Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung (ANC) den wir uns heute genauer ansehen werden. Dabei bedient der Hersteller mit diesem Headset einer Sparte, die sonst um ein Vielfaches mehr kostet, denn die meisten guten Bluetooth Kopfhörer mit ANC bewegen sich oberhalb von 200 Euro. Der Plantronics BACKBEAT GO 810 dagegen ist derzeit schon für 129 Euro erhältlich.


Bevor wir mit unserem Test beginnen, danken wir unserem Partner Plantronics für die freundliche Bereitstellung des Testmusters.​
 

 

  • Einleitung
  • Verpackung, Inhalt & Daten
  • Details
  • Praxis
  • Fazit

 


Verpackung, Inhalt & Daten

Verpackung

 

Der Plantronics BACKBEAT GO kommt in einer dunklen Verpackung auf dessen Vorderseite neben dem Herstellerlogo und Modellnamen auch eine Abbildung des Kopfhörers untergebracht ist. Unten links finden wir den Hinweis auf eine Gesamtspielzeit von 22 Stunden, die aktive Geräuschunterdrückung und einem Equalizer. Auf der Rückseite sind eine weitere Abbildung sowie eine kurze Beschreibung des Kopfhörers und die technischen Daten zu finden.


Inhalt



Neben dem Plantronics BACKBEAT GO befindet sich noch folgendes im Lieferumfang:

  • 140 cm langes 3,5 mm Klinke Anschlusskabel
  • 20 cm langes USB Ladekabel (USB Typ-A auf Micro USB)
  • Quick Start Guide
  • Beutel zur Aufbewahrung
  • Garantiehinweise
  • Sicherheitshinweise


Daten

Technische Daten – Plantronics BACKBEAT GO 810  
Gewicht
Material
189 g
Kunststoff, Stahl
Bluetooth
Reichweite
Audio Codec
MultiPoint-Technologie
5.0, BLE, HSP 1.2, HFP 1.7, A2DP 1.3, AVRCP 1.5
50 m
Benutzerdefinierter SBC-Codec
Verbindung mit 2 Geräten gleichzeitig
Wiedergabezeit mit ANC + Bluetooth
Standby
Bis zu 22 Stunden mit ANC, bis zu 28 Stunden ohne ANC
Bis zu 6 Monate
Ladezeit
Schnellladefunktion
2 Stunden
Bis zu 3 Stunden Hörzeit mit 10 Minuten Akkuladung
Lautsprecherdurchmesser
Frequenzbereich
Empfindlichkeit
Impedanz
Harmonische Verzerrung
40 mm mit Bassreflexrohr
50 – 20.000 Hz
92 dBPL
32 Ohm
Unter 3 %
Anzahl Mikrofone Ein breitbandfähiges Mikrofon

 

Details




Nun sehen wir uns den Plantronics BACKBEAT GO 810 im Detail an. Der Kopfbügel ist weitestgehend mit schwarzem Kunststoff verkleidet. An der Innenseite ist der Bügel weich gepolstert mit einem textilen Bezug. Auffällig sind die beiden kupferfarbenen Gelenke, die den Übergang zwischen dem Bügel und dem Hörer darstellen. Diese sind aus Metall gefertigt und sorgen dafür, dass sich die Hörer reibungslos bewegen können. Die Verkleidung der beiden Hörer besteht ebenfalls aus Kunststoff und verfügen in der Mitte über Einlagen aus schwarzem Gummi – auf der einen Seite ist das Plantronics Logo in Kurzform eingeprägt, während die andere Seite die Bedienelemente enthält.




Beim BACKBEAT GO 810 handelt es sich um einen Kopfhörer in geschlossener Bauweise. Bei dieser Bauweise ist der Bereich zwischen Ohr und Lautsprecher für eine bessere Basswiedergabe und gegen Störeinflüsse von außen abgedichtet. Zudem wird der Nutzer weitgehend vor unerwünschten Umgebungsgeräuschen abgeschirmt und auch vom erzeugten Schalldruck gelingt nur wenig nach außen. Allerdings ist durch diese Bauweise bedingt, dass sich die Wärme staut und der Nutzer schneller ins Schwitzen kommt.




Die Hörer verfügen über dicke Polster mit einem schwarzen Bezug aus Kunstleder. Im Inneren wird der Lautsprecher durch ein Gitter aus Kunststoff gesichert, welches von einem Gewebe verdeckt wird.


 

Auf der Seite des linken Hörers befinden sich die Bedienelemente zur Mediensteuerung. Die Fläche besteht aus einem Inlay aus schwarzem Gummi. Mit den Tasten kann der Nutzer zwischen den Titeln vor- und zurückspringen und mit der mittleren Taste den Titel abspielen oder pausieren. Ein längeres betätigen „Play-Taste“ aktiviert einen Sprachassistenten wie Siri oder Google Now. Die Tasten haben keinen spürbaren Druckpunkt. Auch der rechte Hörer verfügt über ein Inlay aus schwarzem Gummi, jedoch sind hier keine Bedienelemente untergebracht. Stattdessen ist die der Herstellername in der Kurzform PLT eingestanzt. Am Bügel ist ein kleines, schwarzes Fähnchen angebracht, welches ebenfalls dieses Kürzel trägt.




Neben der Mediensteuerung gibt es auf dem linken Hörer an der Unterseite einen Micro USB Anschluss zum laden des Akkus. Es dauert bis zu 120 Minuten, bis der Kopfhörer vollständig geladen ist. Die LED-Anzeige auf dem anderen Hörer erlischt, wenn der Ladevorgang abgeschlossen ist. Neben dem USB Anschluss befindet sich ein 3,5 mm Klinke Audio-Anschluss. Seitlich sind noch zwei Tasten angeordnet mit denen unter anderem die Lautstärke eingestellt werden kann. Werden beide gleichzeitig gedrückt, so wird die aktive Geräuschunterdrückung aktiviert.




Auf dem anderen Hörer finden wir einen dreistufigen Schiebeschalter, damit kann der Kopfhörer eingeschaltet und in den Pairing-Modus versetzt werden. Etwas weiter hinten ist eine Taste vorhanden, mit der sich das interne Mikrofon ein- bzw. ausschalten lässt. Zudem kann hier auch der Equalizer aktiviert werden. Zwischen den beiden Schaltern befindet sich die bereits erwähnte Status LED.


Praxis

Komfort & Bedienung



Die Polsterung des Go 810 ist sehr angenehm, denn die Polster aus Memoryschaum mit dem Kunstlederbezug sind weich und passen sich gut der Kopfform an. Auch Brillenträger haben hier keine Probleme. Der Kopfbügel hat nur eine Polsterung am oberen Rand, was Sinn macht, denn die seitlichen Bügel berühren den Kopf nicht. Trotz des ausreichend straffen Sitzes drückt der Kopfhörer nicht, auch nach längerem Tragen kommt es zu keinen Druckschmerzen. Allerdings wird es bedingt durch die geschlossene Bauweise unter den Hörern nach einiger Zeit recht warm. Auch große Ohren passen noch gut in die Hörer hinein.

Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit ist die Bedienung sehr einfach. Die verschiedenen Tasten sind blind ertastbar, vor allem, weil sie auf verschiedene Oberflächen verteilt sind. Die Lautstärketasten (+/-), erfüllen noch eine zweite Funktion, denn werden beide zusammen für ca. 2 Sekunden gedrückt, kann damit das Noise Cancelling an- und ausgeschaltet werden. Das Ausschalten wird mit einer Sprachansage quittiert, das Anschalten wie bei den anderen Knöpfen mit einem kurzen Tonsignal. Die Stärke des ANC lässt sich jedoch nur in der App ändern. Darin kann das Level der aktiven Geräuschunterdrückung (ANC) in zwei Stufen gewählt werden. Ansonsten ist die App vom Funktionsumfang her recht übersichtlich. Ein grafischer Equalizer ist nicht vorhanden, nur die Umschaltung zwischen „balanced“ und „bright“. Sehr nützlich ist auch die Funktion „Finde mein Headset“, wenn es verlegt wurde. Die App sowie auch die Sprachausgabe der Kopfhörer sind in deutscher Sprache verfügbar.


Verbindung & Akkulaufzeit

Das Plantronics BACKBEAT GO 810 nutzt den aktuellen Bluetooth 5.0 Standard. Das sorgt für eine gute Stabilität der Verbindung, theoretisch sollten im Innenbereich bis zu 40 Meter möglich sein. Wir versuchen es in einem Radius von 10 Metern und können keine Verbindungsabbrüche feststellen, zumindest solange kein anderes Gerät (wie z.B. eine ältere Mikrowelle) störend einwirkt. Das Go 810 kann gleichzeitig mit zwei Geräten verbunden werden. Vorteil dieser Version von Bluetooth ist auch, dass der Stromverbrauch sich in Grenzen hält. Bei eingeschaltetem ANC und mittlerer Lautstärke erreichen wir mit 21 Stunden fast die vom Hersteller versprochenen 22 Stunden Akkulaufzeit. Das Ausschalten von ANC wird die Akkulaufzeit bestimmt noch um einige Stunden verlängern. Selbst wenn der Akkustand mal zur neige gegangen ist, kann der Kopfhörer in kurzer Zeit geladen werden, denn 10 Minuten laden reichen für etwa 3 Stunden Spielzeit.


Klang

Bevor wir richtig auf den Klang eingehen möchte wir darauf hinweisen, dass die Wahrnehmung von Klang eine subjektive Angelegenheit ist. Daher kann nicht sicher ausgesagt werden, dass Klang der uns gefällt auch anderen Menschen gefällt. Hier ist es am besten, wenn der geneigte Interessent sich den Kopfhörer vorher einmal selber anhört.

Beim BACKBEAT GO 810 handelt es sich um einen recht preiswerten Vertreter in der Riege der ANC Kopfhörer. Die aktive Geräuschunterdrückung ist durchaus merkbar, allerdings vermindert sie äußerliche, akustische Einflüsse nicht so stark wie es beispielsweise das bereits getestete BACKBEAT PRO 2 macht. Soundtechnisch zeigt sich der Kopfhörer von der guten Seite – denn wir erhalten ein sattes Klangbild mit gut definierten Tiefen und Höhen, was vor allem bei Rock, Pop und Elektro, aber auch bei Folk seine Stärken zeigt. Allerdings spielt der BACKBEAT GO 810 für unseren Geschmack ein wenig leise, hier bieten andere Kopfhörer mehr Lautstärke.


Fazit

Der Plantronics Backbeat Go 810 mit aktiver Geräuschunterdrückung ist in den drei Farben Schwarz, Blau und Weiß für derzeit ab 129 Euro im Handel erhältlich. Dafür erhält der Nutzer einen komfortablen Bluetooth Kopfhörer in geschlossener Bauweise. Die meisten störenden Umgebungsgeräusche wie Straßenlärm und Motoren werden von der Technik des Kopfhörers eliminiert, daher sollte der Nutzer davon absehen die ANC Funktion einzuschalten, wenn er sich im Freien bewegt. Der Kopfhörer besteht überwiegend aus Kunststoff, macht aber dennoch einen stabilen Eindruck. In Anbetracht des Preises bringt dieser Kopfhörer viele Features mit sich und erzeugt obendrauf noch ein gutes Klangbild. Wir vergeben 8,5 Punkte und unsere Empfehlung.

Pro:
+ Verarbeitung
+ Design
+ Tragekomfort
+ Einfache Bedienung
+ Aktive Geräuschunterdrückung (ANC)
+ Preis

Kontra:
– Besteht überwiegend aus Kunststoff
– Geräuschunterdrückung ausbaufähig



Wertung: 8,5/10
Produktseite
Preisvergleich