Allgemein

NVIDIA könnte Ampere-GPUs der nächsten Generation im ersten Halbjahr 2020 auf den Markt bringen

Laut den Quellen von Igor’s Lab könnte NVIDIA, sobald die erste Hälfte des Jahres 2020 ansteht, die nächste Generation von GPUs mit dem Codenamen „Ampere“ einführen.

NVIDIA, das erst kürzlich die GeForce RTX Super-Reihe auf den Markt gebracht hat, könnte uns in den kommenden Monaten erneut überraschen und die Turing-Grafikkartenreihe ersetzen. Ampere soll die derzeit erhältlichen High-End-GPU-Modelle wie GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Super direkt ersetzen und viele Leistungs- und Technologieverbesserungen bringen, mit denen eine neue Grafikkartengeneration normalerweise verbunden ist.

Für den Anfang war zu erwarten, dass ein bemerkenswerter Die-Shrink in Form eines 7-nm-Knotens stattfinden wird, der den alternden 12-nm-Prozess ersetzen wird, auf dem Turing derzeit aufbaut. Dies allein sollte die Transistordichte um mehr als 50% erhöhen. Das führt zu einer deutlich höheren Leistung und einem geringeren Stromverbrauch im Vergleich zur Vorgängergeneration. Die von NVIDIA gewählte Gießerei ist immer noch unbekannt. Aktuelle Spekulationen gehen jedoch davon aus, dass Samsung Ampere herstellen wird. Möglicherweise aufgrund der Lieferprobleme, welche in letzter Zeit bei TSMC auftreten. Auch architektonische Verbesserungen sollten stattfinden. Es wird erwartet, dass die Ray-Tracing-Funktion fortbesteht und durch möglicherweise mehr dafür vorgesehene Hardware, sowie eine bessere Softwareunterstützung von Anwendungen, verbessert wird.

Quelle: Techpowerup