Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Razer läutet ein neues Zeitalter im Bereich Haptik ein: Interhaptics Design Tool und SDK ab sofort kostenlos für Spielestudios & Entwickler

HAMBURG – Razer, die weltweit führende Lifestyle-Marke für Gamer, gibt bekannt, dass das Interhaptics SDK und die Entwicklertools ab sofort Spielestudios und Entwicklern zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung stehen. Damit können sie ein immersives haptisches Erlebnis für Spiele erschaffen, die bereits auf über 3 Milliarden Geräten verfügbar sind. Fünf Monate nach der Übernahme durch Razer ist Interhaptics mit einer überarbeiteten Haptik-Software, spannenden neuen Funktionen und vier unterstützten Plattformen für Spiele zurück.

Interhaptics brachte den Haptic Composer erstmals vor zwei Jahren auf den Markt. Mittlerweile bietet das haptische Designtool nicht nur exklusive einzigartige Funktionen wie drei verschiedene haptische Wahrnehmungen (Vibration, Texturen und Steifigkeit), sondern auch eine neue Benutzeroberfläche, eine Bibliothek vorgefertigter haptischer Effekte und Unterstützung für Audio-zu-Haptik. Entwickler können haptische Effekte aus Audio extrahieren und diese direkt mit dem Haptic Composer anpassen.

Bild_2.png

Spielestudios und Entwickler erhalten frühen Zugriff auf den Haptic Composer sowie das SDK zum Erstellen, Testen und Abspielen von Haptiken für den drahtlosen DualSense™-Controller für PlayStation®5* (haptisches Feedback und adaptive Trigger) sowie Zugriff auf Meta Quest-Controller, iOS- und Android-Smartphones für Unity Engine. Auf diese Weise können Spielestudios haptische Erlebnisse für Gamer auf mehreren Plattformen entwickeln – Entwickler müssen lediglich das Audio importieren, um es zu optimieren, und die Haptik ist einsatzbereit.

„Großartige Haptik in Spielen verbessert die Immersion, das Erlebnis und die Bindung von Spielern“, sagt Eric Vezzoli, CEO von Interhaptics. „Derzeit hat jeder OEM seine eigene einzigartige oder proprietäre Methode, um ein haptisches Erlebnis für jedes Gerät zu erstellen, das nicht einfach auf andere Plattformen portiert und implementiert werden kann. Wir haben dieses Problem gelöst und zusammen mit Razer dafür gesorgt, dass der Haptic Composer und das SDK für Spielestudios und Entwickler kostenlos sind. Wir sind gespannt, wie die Spieleentwicklerbranche zusammen mit Interhaptics die Grenzen von Spielerlebnissen neu definieren wird.“ 

Image

Image

Anfang dieses Jahres erwarb Razer 100 Prozent der Anteile an Go Touch VR SAS, auch bekannt als Interhaptics, der führenden Haptik-Entwicklungsplattform für Spielestudios. Interhaptics wurde 2017 gegründet und hat es sich zur Aufgabe gemacht, konsistente, realistische und immersive Haptiklösungen für PC-, Konsolen-, Mobil- und XR-Entwickler bereitzustellen. Sie sind bestrebt, Entwicklern die grundlegenden Tools zur Verfügung zu stellen, die Qualität, schnellere Entwicklung und plattformübergreifende Lösungen garantieren.

Razer ist ein führendes Technologieunternehmen und entwickelt Produkte mit den neuesten Innovationen für das bestmögliche Spielerlebnis. Mit dem Razer Nari Ultimate im Jahr 2018 stellte Razer der Welt seine proprietäre HyperSense-Technologie vor und demonstrierte, wie High-Fidelity-Haptik ein immersiveres Erlebnis für Spiele und Musik bieten kann und erst kürzlich im Razer Kraken V3 HyperSense und Kraken V3 Pro HyperSense erlebbar war.

Zusammen mit Interhaptics bringt Razer die HyperSense-Technologie auf weitere Produkte und baut gemeinsam mit Spielestudios das Haptik-Ökosystem auf mehreren Plattformen aus.

Das Interhaptics SDK ist ab sofort kostenlos verfügbar: https://www.interhaptics.com/
Weitere Informationen zu Interhaptics: https://www.interhaptics.com/

Weitere Informationen zu Razer: https://www.razer.com/
Weitere Informationen zur #WinItYourWay Kampagne von Razer: Webseite

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen