Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Razer startet mit Restorify eine transparente klimaneutrale Lösung beim Online-Einkauf

HAMBURG – Razer™, die weltweit führende Lifestyle-Marke für Gamer, stellte heute Restorify vor, einen von Razer Fintech eingeführten E-Commerce-Service. Bei Razer Fintech handelt es sich um die Finanztechnologiesäule von Razer. Restorify ist ein transparentes, klimaneutrales Shop-Checkout-System und wurde während der COP27, der 27. Konferenz der Vertragsparteien des Rahmenübereinkommens der Vereinten Nationen über Klimaänderungen, eingeführt.

Der CO2-Ausgleich hat das Potenzial, eine der effektivsten Maßnahmen zur Senkung der CO2-Emissionen in die Atmosphäre zu sein. Kohlenstoffgutschriften werden jedoch in der Regel in Tonnen angegeben, die nicht so einfach teilbar sind. In dieser Größenordnung sind CO2-Zertifikate nicht ohne Weiteres zum Ausgleich alltäglicher Einkäufe geeignet. Razer stellt sich diesen Herausforderungen mit Restorify und versucht, die Vision der OECD zu unterstützen, 147 $/Tonne bis zum Jahr 2030 zu erreichen. Damit wird das weltweite Ziel unterstützt, bis 2050 Netto-Null-Emissionen zu erreichen[1].

Restorify wurde zur Förderung von mehr Transparenz und Verantwortung auf dem CO2-Markt ins Leben gerufen. Unternehmen soll es erleichtert werden, ihre Emissionen auszugleichen, während Verbraucher sich aktiv an einer Lösung beteiligen können.

Image

Razer verfolgt das Ziel, bis 2030 Netto-Null zu werden, und hat auf seinem Weg zur Dekarbonisierung die Reduzierung von Emissionen und das Recycling priorisiert. Das Unternehmen hat „Life Cycle Thinking“ eingeführt, das heißt es befolgt Best Practices[2] zur Reduzierung von Emissionen in den wichtigsten Phasen des Lebenszyklus seiner Produkte – von der Rohstoffbeschaffung bis zur Herstellung, dem Transport bis zur Verwertung des Produkts.

„Unser Lebenszyklus-Ansatz ermöglicht es uns, Maßnahmen zu entwickeln, die Emissionsminderungen vorantreiben. CO2-Gutschriften werden allerdings beim Übergang zu Netto-Null immer noch eine Rolle spielen“, sagt Min-Liang Tan, Mitgründer und CEO von Razer. „Auf unserer Reise zu Netto-Null haben wir erkannt, dass es Wachstumsprobleme gibt und dass nicht alle CO2-Zertifikate gleich sind. Mit Restorify hoffen wir, dass unser neuartiger Ansatz für CO2-Gutschriften eine größere Verantwortung und mehr Transparenz beim CO2-Ausgleich fördern wird.“

980x500.png

Für Verbraucher: Restorify bietet eine transparente klimaneutrale Kaufabwicklung

Restorify fraktioniert CO2-Gutschriften in seinem Erstattungsprozess, damit sie in kleineren Stückelungen verfügbar gemacht werden können, wodurch die Verbraucher in die Lage versetzt werden, Kompensationen zu einem Teil ihres täglichen Lebens zu machen. Restorify zielt darauf ab, das Vertrauen in CO2-Kompensationen wiederherzustellen, indem Verbraucher nur transparente Kompensationen mit realisierten Dekarbonisierungseffekten verwenden. Mit anderen Worten: Während andere Unternehmen versprechen, Emissionen in Zukunft zu kompensieren, können Verbraucher bei Restorify sicher sein, dass Emissionen im Zusammenhang mit ihren Einkäufen bereits kompensiert wurden.

CJ1.png

CJ2.png

CJ3.png

CJ4.png

Razer hat damit begonnen, ein vielfältiges Portfolio von CO2-Gutschriftprojekten zu kuratieren, die die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung anstreben. Zu diesem Zweck arbeitet Razer eng mit Partnern wie GoNetZero, dem führenden Anbieter von Energie- und Stadtlösungen, sowie ESGpedia3, die sich um die transparenten End-to-End-Daten hochwertiger CO2-Zertifikate von der Registrierung bis zur Stilllegung kümmern, und der Cloud Computing-Plattform Amazon Web Services (AWS4) zusammen.

Der von Restorify transparente, kohlenstoffneutrale Einkaufswagen ermöglicht es Verbrauchern, den CO2-Fußabdruck eines Produkts zu sehen, damit sie fundierte Entscheidungen treffen können. Darüber hinaus werden sie beim Bestellvorgang auch in der Lage sein, die von ihnen gekauften Produkte mit CO2-Gutschriften auszugleichen, die aus bereits verifizierten CO2-Registern stammen. Beim Kauf der CO2-Gutschriften erhalten Verbraucher ein Zertifikat, das die Gesamtmenge der CO2-Emissionen, die durch ihren Kauf ausgeglichen wurden, welche Art von Projekt die Gutschriften in welchem ​​Land unterstützt haben, sowie den Zertifizierungsstandard aufführt. Diese einzelnen fraktionierten Transaktionen werden digital im ESGpedia-Register aufgezeichnet, wo Verbraucher ihre Bemühungen zum Klimaschutz nachverfolgen können. Dieses Maß an Transparenz fehlt derzeit auf dem Verbrauchermarkt für CO2-Kompensationen.

Laufende Projekte werden regelmäßig überwacht und überprüft, damit sich Verbraucher sicher sein können, nur transparente Emissionszertifikate zu unterstützen.

Für Unternehmen: Razer teilt seine Best Practices

Razer ist der Ansicht, dass Unternehmen die Verantwortung haben, gegenüber den Verbrauchern transparent über den CO2-Fußabdruck ihrer Produkte zu informieren, damit Käufer einen verantwortungsvollen Konsum ausüben können. Aus diesem Grund wendet Restorify einen Massenprodukt-Emissionsrechner an, der Unternehmen hilft, ihren CO2-Fußabdruck basierend auf den Emissionen eines Produkts über seinen Lebenszyklus zu schätzen5. Der Anstoß für diesen Service entstand aus der Erkenntnis, dass einige Unternehmen nicht über die Mittel verfügen, um den CO2-Fußabdruck ihrer Produkte zu berechnen, und Razer diese bereitstellen wollte.

Restorify wird Unternehmen außerdem ermutigen und eine Möglichkeit bieten, die Umweltauswirkungen ihrer Produkte durch die ECOLOGO-Zertifizierung, die Umweltproduktdeklarationszertifizierung oder die Verifizierung des CO2-Fußabdrucks des Produkts mithilfe von Razers Ökolabel-Partner UL, dem weltweit führenden Unternehmen für Sicherheitswissenschaft, zu bewerten.

Der klimaneutrale Bestellvorgang von Restorify steht Unternehmen zur Integration in ihre bestehende Plattform zur Verfügung. Razer wird mit Partnern aus seiner Lieferkette sowie mit mehr als 50.000 Händlern im Netzwerk von Razer Fintech zusammenarbeiten, um ihren Übergang zu Netto-Null ohne zusätzliche Kosten zu unterstützen. AWS wird Razer auch dabei unterstützen, Restorify mehr als 100.000 Partnern aus 150 Ländern6 zur Verfügung zu stellen.

„Mit dem Ziel, alle AWS-Regionen weltweit bis 2025 mit 100 % erneuerbarer Energie zu versorgen, verpflichtet sich AWS, die nachhaltigste Cloud der Welt zu sein. Das in Kombination mit der Breite und Tiefe der AWS-Datendienste macht AWS zu einem idealen Partner für Razer, wenn sie dieses spannende neue Kapitel beginnen. Die Zusammenarbeit bietet Razer sowohl Entwicklungs- als auch Markteinführungsunterstützung für Restorify, eine innovative CO2-Rückverfolgungslösung, die Razers Unternehmen, Kunden und der Umwelt langfristige Vorteile bringen wird“, sagt Conor McNamara, Managing Director, ASEAN, Amazon Web Services.

Zusammenfassend möchte Razer durch Restorify mehr Verantwortung und Transparenz in die Kohleindustrie bringen. Während es klimaneutrale Einkaufswagen gibt, stellt die von Restorify angebotene Lösung sicher, dass alle verwendeten Emissionszertifikate rückverfolgbar sind, sodass die Verbraucher genau wissen, wohin ihr Geld gegangen ist. Restorify ermöglicht es den Verbrauchern, sinnvolle Klimaschutzmaßnahmen zu ergreifen, indem es ihnen ermöglicht, ihre Einkäufe auszugleichen, und hilft Unternehmen bei der Dekarbonisierung.

Weitere Informationen: Restorify-Webseite

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen