Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Vier Tipps für eine angenehme und produktive Home-Office-Zeit

Ratingen, 26. März 2020 — Die Umstellung auf das Arbeiten von zu Hause aus stellt Unternehmen und Mitarbeiter vor zahlreiche Herausforderungen – sowohl technischer als auch sozialer Natur. Gerade die Aussicht längere Zeit im Home Office zu bleiben, erfordert es, sich entsprechend darauf einzustellen. Dazu gehört neben der passenden Technik vor allem auch die Anpassung der eigenen Einstellung an die neue Situation.

Das Team von ASUS in Deutschland setzt in den kommenden Wochen vor allem auf die folgenden vier Tipps, um gut durch die lange Home-Office-Zeit zu kommen und weiterhin produktiv und effizient zu arbeiten:

Im Home Office fehlt vielen der regelmäßige Austausch mit den Kollegen – egal ob informell beim Mittagessen, an der Kaffeemaschine, oder einfach zwischendurch. Was persönlich nicht möglich ist, kann aber virtuell funktionieren: Um der Isolation vorzubeugen hilft es beispielsweise sich regelmäßig zu einer kurzen Videokonferenz als Kaffeepause zu verabreden. So kann man sich nicht nur austauschen, sondern macht auch regelmäßige Pausen und vereinsamt nicht in der sozialen Isolation. Nicht jeder wohnt mit anderen Personen zusammen.

Rücksichtnahme:

Aktuell befinden wir uns alle in einer Ausnahmesituation. Gerade jetzt sind Rücksicht aufeinander nehmen und gegenseitige Unterstützung, auch unter Kollegen, wichtiger denn je. Das gilt besonders für Eltern, die neben ihrer eigenen Arbeit auch noch ihre Kinder zuhause betreuen müssen. Da kann es schon mal passieren, dass bei der Videokonferenz im Hintergrund nicht alles aufgeräumt ist, der Hund bellt oder die Kinder ins Zimmer stürmen. Statt uns zu ärgern, nehmen wir diese Alltagssituationen mit Humor und freuen uns darüber, dass unsere Kollegen damit auch einen Teil von sich preisgeben, der uns noch näher zusammenrücken lässt.

Struktur und Feierabend:

In der ungewohnten Situation hilft es, sich einen geregelten Tagesablauf zu schaffen und den Tag anhand von Projekten, virtuellen Meetings und Pausen zu strukturieren. Besonders im Home Office ist es wichtig, nach getaner Arbeit einen Schlussstrich unter den Arbeitstag zu ziehen, um gesund und produktiv zu bleiben. Dafür bietet sich ein Ritual an, mit dem der Arbeitstag abgeschlossen wird, etwa das Notebook in eine Schublade zu packen, den Schreibtisch aufzuräumen oder eine Runde alleine oder mit einem Familienmitglied spazieren zu gehen. So kann jeder besser abschalten, um den Abend zur Entspannung zu nutzen und dann morgens wieder gut erholt in den nächsten Tag zu starten.

Passende Technik:

Jeder Mitarbeiter hat andere Anforderungen in seinem Arbeitsalltag und setzt im Büro auf unterschiedlichste technische Ausstattung. Manchen genügt ein Notebook, andere benötigen besondere Rechenpower oder sind das Arbeiten mit zwei Bildschirmen gewohnt. Soweit das möglich ist, sollten Unternehmen versuchen, auch in der Home-Office-Situation auf die individuellen Bedürfnisse der Mitarbeiter einzugehen und sie entsprechend auszustatten, um das tägliche Geschäft möglichst normal weiterzuführen. Beispielsweise kann statt der stationären, auch eine mobile Workstation oder ein besonders leistungsstarkes Notebook mit zweitem Display zum Einsatz kommen.

ASUS bietet ein breites Produktportfolio für unterschiedliche Ansprüche, um auch von zuhause aus produktiv arbeiten zu können:

  • Das Multitasking-Wunder: Wer für anspruchsvolle Multitasking-Aufgaben gerne auf einen zweiten Bildschirm zurückgreift, aber im Home Office keinen externen Monitor zur Verfügung hat, für den bieten das ZenBook Pro Duo (UX581) und das ZenBook Duo (UX481) mit dem ScreenPad Plus ein 14-Zoll UHD Zweitdisplay mit Touch-Funktion und ASUS Pen Support. Das ermöglicht Nutzern auch ohne externes Display – vor allem wenn in der Wohnung wenig Platz ist, oder das Arbeiten nur am Küchentisch möglich ist – einen hocheffizienten Multi-Screen Workflow, für schnellere, angenehmere und flüssigere Arbeitsprozesse. Zudem verfügen die beiden Modelle über starke Leistung und zahlreiche Anschlussmöglichkeiten.
    Dauerläufer mit nahtloser Smartphone-Anbindung: Wer hauptsächlich E-Mails schreibt und Office Programme nutzt, für den ist ein schlankes Gerät auf dem alle notwendigen Programme sofort verfügbar sind, kombiniert mit einer langen Akkulaufzeit, perfekt. Mit dem neuen Chromebook Line-up bietet ASUS intuitive Geräte, die eine nahtlose Smartphone-Synchronisation ermöglichen und zu dem auf eine breite Auswahl an Apps aus dem Google Play Store zurückgreifen können.
  • Powerhouse für Kreative: Die ProArt StudioBooks (H700 und W700) sind bestens für alle geeignet, die sehr viel Rechenpower brauchen. Dank der Kombination von hochleistungsfähiger GeForce RTX (H700) oder Quadro RTX Grafik (W700), NanoEdge-Display im 16:10 Format mit hoher Farbgenauigkeit und starker Rechenpower mit verbessertem Kühlsystem sind die StudioBooks insbesondere für die Ansprüche von Kreativprofis wie Designern, Grafikern oder Architekten optimiert.
  • Der Allrounder: Aber auch auf Individualität muss im Home-Office nicht verzichtet werden. Wem schwarze, silberne oder blaue Notebooks nicht genug Farbe in die eigenen vier Wände bringen, für den hat ASUS mit dem neuen VivoBook S14 ein echtes Fashion-Statement mit Allrounder-Qualitäten im Angebot. Mit den vier Trendfarben Dreamy White, Gaia Green, Resolute Red oder Indie Black bringt ASUS mehr Abwechslung in den Alltag. Dank des geringen Gewichts (1,45 Kg), der schlanken Silhouette (15,9 mm), einem hochwertigen Metall-Gehäuse und der leistungsstarken Ausstattung ist das VivoBook S14 der perfekte Alleskönner.
  • Zusätzlicher Monitor: Für alle, die ein Notebook im Home Office nutzen und einen zweiten Monitor vermissen, sind unsere mobilen Monitore der ZenScreen-Reihe gemacht. So lässt sich der aktuelle ZenScreen MB16ACE einfach mit einem USB-C-Kabel verbinden, das sowohl für die Stromversorgung als auch die Bildübertragung zuständig ist. Damit steht Ihnen daheim ein zusätzlicher Full HD-Monitor mit 15,6 Zoll zur Verfügung, der sich dank der mitgelieferten Hülle einfach aufstellen lässt. Natürlich eignen sich auch größere stationäre Monitore gut für den Arbeitsplatz zu Hause – wie der BE24WQLB, der sich dank flexiblem Standfuß optimal auf Ihre Sitzposition anpassen lässt.
  • Mehr WLAN-Power: Spätestens wenn man zu Hause arbeitet, ist eine schnelle und stabile WLAN-Verbindung nötig. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten: Sie haben bereits eine schnelle DSL-Verbindung aber das WLAN lässt zu wünschen übrig? Dann eignet sich der extrem schnelle ASUS DSL-AC88U mit integriertem DSL-Modem am besten. Für das perfekte WLAN-Netz sorgt dann ZenWifi. So haben sie in jedem Winkel ihres Daheims einen guten, schnellen und sicheren Empfang. Wer hingegen auf 4G/LTE angewiesen ist, kann einfach eine entsprechende SIM-Karte in den LTE-Router 4G-AC53U einsetzen und so die schnelle mobile Datenverbindung für sein WLAN nutzen.