Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Vorgestellt: Das CoolForce 2 in der Revision B

In Kürze steht eine leicht überarbeitete Version des ersten Modells unserer neuen CoolForce Serie zur Verfügung: das CoolForce 2 Rev. B. Im Rahmen unserer kontinuierlichen Produktweiterentwicklung konnte unser Designteam einige Optimierungen durchführen, die zum Teil auf Anregungen von Kunden und Fans basieren. So konnten wir unser Gehäuse nochmals anwenderfreundlicher gestalten und neue Technologien integrieren.

Hauptkritikpunkt bei vielen Reviewern und Anwendern war der schwer zu reinigende Staubfilter hinter der Front und der umständliche Zugang zu den beiden frontseitig verbauten Lüftern. Hier setzen wir bei der neuen Revision auf ein geteiltes Front-Design, bei dem das I/O-Panel vom Rest der Gehäusefront getrennt wurde. Somit kann der Hauptteil der Front problemlos abgezogen werden.

Der Staubfilter ist nun nicht mehr mit den Lüftern verschraubt, somit kann er mit wenigen Handgriffen – auch im laufenden Betrieb – abgenommen und gereinigt werden. Auch der Zugriff auf die Lüfter und der Einbau eines Radiators hinter der Front wurden deutlich erleichtert.

Ebenfalls überarbeitet wurde das I/O-Panel – hier haben wir uns entschieden, zugunsten eines ultramodernen USB 3.1 Anschlusses auf den einzelnen USB 2.0 Port zu verzichten. Der LED An/Aus-Schalter ist ebenfalls ins I/O-Panel gewandert, um die Kontrolle der LEDs zu erleichtern. Insgesamt konnten wir so die Anwenderfreundlichkeit des CoolForce 2 in der neuen Revision B nochmals steigern.

Das Gehäuse bietet viele Features, die man in dieser Preisklasse nicht vermutet. Dazu zählen nicht nur die vielseitige ModuWand, sondern auch das praktische, im Deckel befindliche „AirCover“ zur Installation von Lüftern oder Radiatoren und die beiden hinter der Front installierten Rigid-LED Leisten.

Das vielseitige Belüftungssystem des CoolForce 2 Rev. B mit drei bereits vorinstallierten 140 mm Lüftern (2 x Front, 1 x Rückseite) kann um weitere 120/140 mm Lüfter im Deckel (max. 3 x ), an der ModuWand (max. 2 x), sowie am Gehäuseboden (max. 1 x) erweitert werden.

Vielseitige Installationsmöglichkeiten für Festplatten – von den vier dedizierten SSD-Plätzen, über die Montageplätze an der ModuWand bis hin zum erweiterbaren HDD-Käfig hinter der Gehäusefront – stehen dem Anwender zur Verfügung und erlauben eine maximale Variabilität beim Einbau der Hardware.

Im CoolForce 2 Rev. B können CPU-Kühler bis zu 185 mm Einbauhöhe untergebracht werden. Grafikkarten mit einer Länge von bis zu 300 mm, beim Verzicht auf die ModuWand sogar bis zu 445 mm, lassen sich problemlos im Gehäuse integrieren. An der Gehäuserückseite befinden sich acht PCI-Erweiterungsslots zur Installation von Erweiterungskarten.

Das CoolForce 2 Rev. B wird in ca. 14 Tagen im Handel erhältlich sein, Vorbestellungen werden ab sofort unter anderem bei der PC-Cooling GmbH entgegen genommen. Die UVP beträgt 84,99 Euro.

Über Nanoxia

Seit 2012 verbirgt sich hinter dem Namen Nanoxia ein Team hochmotivierter deutscher Entwickler, die voller Enthusiasmus Ihre innovativen Ideen in die Wirklichkeit umsetzen. Schwerpunkt der Entwicklungsarbeit liegt seit Beginn an bei schallgedämmten PC-Gehäusen, die den Kunden eine Vielzahl an Features an die Hand zu geben – viele davon einmalig in ihrer Preisklasse. Unzählige Auszeichnungen international renommierter Fachmagazine und Webseiten belegen die hohe Qualität der Nanoxia Produkte. Zudem gehören Lüfter, gesleevte Kabel, Gehäusezubehör und unter dem Label „Coolforce – powered by Nanoxia“ vertriebene Wasserkühlungs-Komponenten zum Produktangebot. Das Portfolio wird kontinuierlich erweitert – bleiben Sie gespannt.