Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Am Puls der technischen Entwicklung

Der Marktführer Altium bietet hochwertige Softwareprodukte zur Entwicklung von innovativen PCB-Designs in technisch notwendigen 3D-Formaten

Bereits seit seiner Gründung im Jahr 1985 entwickelt, erstellt und vertreibt das australische Unternehmen Altium elektronische Design-Tools im Bereich Hard- und Software. Mithilfe der vom Unternehmen entwickelten, fortschrittlichen Geräte und Technologien können die Ingenieure und Mitglieder eines Design-Teams bei Unternehmen der Elektronik­branche innovative elektronische Produkte mit integrierten und intelligenten Designs entwickeln. Das Unternehmen hat sich seit seiner Gründung vom ersten Anbieter von Softwareprodukten für das Design von „Printed Circuit Boards“ (PCB) zum Weltmarktführer entwickelt, da es erkannt hat, dass der Designprozess eines Produktes der wichtigste Faktor für den späteren Erfolg des zu entwickelnden Produktes ist.

Der Einfluss des Internets auf das tägliche Leben begann im Jahr 1990, als die Suche nach Infor­mationen anhand von Suchmaschinen einsetzte. Bereits 10 Jahre später, also etwa im Jahr 2000, kamen die sozialen Medien auf, die elektronische Plattformen zum Kommunikationsmedium machten. Seit 2010 entwickelt sich das „Internet of Things“ (IoT), die durch eine ständig steigende Vernetzung von computergesteuerten Gegenständen den Alltag des Menschen, aber auch die Art des Wirtschaftens, verändert hat und noch verändert. Tätigkeiten, die vorher von Menschen durchgeführt wurden, können jetzt durch sogenannte „Smart Objects“ durchgeführt werden, ein paar Beispiele wären selbstfahrende Autos, Maschinen, die einfache Tätigkeiten eigenständig durchführen sowie eine Maschinen-zu-Maschinen (M2M-)-Kommunikation. So gehen Schätzungen davon aus, dass bis zum Jahr 2020 bis zu 30 Milliarden intelligente Geräte mit dem Internet verbunden sein werden.

Altium hat diese technologischen Entwicklungen und Innovationen immer im Auge behalten und die Software, die für das PCB-Design solcher elektronischen Innovationen benötigt wird, entsprechend weiterentwickelt. So hat Altium erkannt, dass das immer anspruchsvoller werdende Design der elektrischen Produkte auch eine ständig steigende Herausforderung an das PCB-Design darstellt. Dafür bedeutet es konkret, dass ein PCB-Design in 2D-Format bereits heute nicht mehr ausreichend ist, um die Qualität der Entwicklung des Produktes abzusichern und Fehler zu vermeiden. Stattdessen sollte eine Darstellung des Designs in 3D erfolgen, damit die Designer keine unterschiedlichen Prototypen mehr entwickeln müssen, sondern sie von Anfang an das beste schematische Design erhalten. Dies ist besonders dann notwendig, wenn komplexe elektronische Produkte entwickelt werden müssen, da sich auch der Platz auf der Platine verringert.

Altium Designer – das Paradeprodukt von Altium

Das Vorzeigeprodukt von Altium, der Altium Designer, ist innerhalb der letzten 30 Jahren von einer Indie-Lösung zur am weitesten verbreiteten PCB-Design-Software der Welt avanciert. Mittlerweile ist dieses hochproduktive System in der 19. Version auf den Markt gekommen und erfreut sich großer Beliebtheit. Grund dafür ist vorrangig die kontinuierliche Weiterentwicklung und die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten. Das Produkt bietet den Designern eine hervorragende Designmethodik, um den Designprozess zu beschleunigen und die Entwicklungskosten zu reduzieren. Der größte Vorteil liegt auf den durchgängigen Designprozess, damit erhalten alle Mitarbeiter an PCBs zu jeder Zeit auf dem aktuellen Stand gehalten werden. Auch diejenigen, die bisher ein anderes Softwareprodukt einsetzen können ganz einfach eine Migration zum Altium Designer durchführen, ohne Daten zu verlieren, die auf ihrem alten System abgespeichert wurden. Auch hier hat Altium die richtige Lösung parat, denn das Unternehmen bietet vielseitige und doch leistungsfähige Tools, um die Vorteile des Designers in Zukunft für sich nutzen zu können.

Link: https://www.altium.com/de