Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

AMD ermöglicht flüssigeres Gameplay mit DirectX12 mGPU Frame-Pacing

10.10.16 – Pünktlich zur Ankündigung ihres neuen VR-fähigen PCs hat AMD DirectX12-Optimierungen für die neuesten AAA-Titel entwickelt, die noch weitere Leistungssteigerungen hinsichtlich der Spielperformance ermöglichen.

Konkret handelt es sich hierbei um eine Frame-Pacing-Unterstützung für DirectX 12-Anwendungen. Diese sorgen für ein extrem flüssiges Gameplay auf höchster technologischer Ebene – ideal für DirectX12 und Multi-GPU-Fans.

In mGPU-Konfigurationen erzeugen GPUs generell abwechselnd Frames, die jeweils auf dem Bildschirm angezeigt werden. Jedes Rendering kann in verschiedenen Geschwindigkeiten ausgegeben werden, so dass Unterschiede in den Framezeiten entstehen. Frame-Pacing sorgt für eine gleichmäßigere Darstellung mit möglichst geringen Abweichungen zwischen den Einzelbildern. Dadurch gestaltet sich das Gameplay flüssiger, was das Spieleerlebnis insgesamt attraktiver macht.

Frame-Pacing in DirectX 12 unterstützt aktuell bereits eine große Anzahl von Spielen, etwa Total War: Warhammer oder Rise of the Tomb Raider.

* Bei den mit (*) markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Von Käufen, die über einen solchen Link durchgeführt werden, erhält HardwareInside eine Provision. Zuletzt aktualisiert am 14. März 2024 um 22:28 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuständig für die kleineren Wartungen am Hardware Inside Server und gleich Redakteur und Grafiker - sprich ein Allrounder.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen