Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideTastaturen

ASUS ROG STRIX SCOPE RX im Test

Die ASUS ROG Strix Scope RX ist das neuste Mitglied im ASUS Tastatur-Lineup. Die Scope RX ist dabei die erste ROG Gaming-Tastatur mit optisch-mechanischen Schaltern. Bei der Scope RX kommen die neuen, im eigenen Haus entwickelten ROG RX RED Schalter zu Einsatz, was die ROG Strix Scope RX auch zum idealen Werkzeug für das Gaming machen soll. Ob die ROG Strix Scope RX sich auch in der Praxis bewähren kann und was sie sonst noch zu bieten hat, erfahrt ihr in unserem folgenden Test. Wir bedanken uns für die freundliche Bereitstellung der ASUS ROG Strix Scope RX für unseren Test.

Verpackung, Inhalt, Daten

Verpackung


 

Die ROG Strix Scope RX kommt in einer Verpackung mit ASUS ROG typischen dunklen Farben und roten Akzenten. Auf der Vorderseite ist eine große Produktabbildung, der Produktname wie auch das ASUS ROG Logo sehen. Außerdem sind hier noch Informationen zur ARGB-Beleuchtung (ASUS AURA), den ASUS ROG RX RED Switchen, dem Deutschen Tastaturlayout und der IP56 Zertifizierung zu finden. Die Rückseite informiert den Betrachter mit einer großen Abbildung der ASUS ROG Strix Scope RX und dazugehörigen Erklärungen in englischer Sprache. Daneben sind auch noch die speziellen Features und technische Daten untergebracht. Im inneren liegt die ROG Strix Scope RX in einem Stoffbeutel sicher verpackt.

Inhalt



Der Lieferumfang ist sehr überschaubar. Aber wir bekommen alles, was wir benötigen.
Neben der ASUS ROG Strix Scope RX finden wir noch Folgendes im Lieferumfang:

– 1x Garantiekarte
– 1x Quick-Start-Guide
– 1x ROG-Logo Aufkleber

Daten
Technische Daten – ASUS ROG STRIX SCOPE RX  
Maße (L x B x H) 440 x 137 x 39 mm
Material Metall, Kunststoff
Gewicht 1,07 Kg
Farbe Schwarz
Anschluß USB 2.0
Kabelgebunden 1,80 m (inkl. USB Pass Through)
Switch ROG RX RED optisch-Mechanisch (ASUS)
Schaltcharakteristik Liniear (RX RED)
Größe (Full/TKL) Full 100 %
Beleuchtung RGB-LED (Jede einzelne Taste)
Anti-Ghosting 100 % Anti-Ghosting N-Key Rollover
Pollingrate 1000 Hz
Makro Tasten Alle Tasten sind programmierbar
On the Fly Aufnahme wird unterstützt
Software Armoury Crate / AURA Sync
Betriebssystem Windows 10
Besonderheiten USB-Hub 1x USB-A 2.0
FN-Taste (Doppelfunktion)
IP56 Zertifiziert (Wasserdicht, Staubdicht)
Garantie 2 Jahre

Details


 
 

Schon auf den ersten Blick fällt uns die hochwertige Verarbeitung wie auch die kompakte Bauform der ASUS ROG Strix Scope RX ins Auge. Die Oberseite des zweiteiligen Gehäuses der Scope RX besteht aus einer metallic-schwarzen durchgängigen Aluminiumplatte. An der Vorderseite ist die Aluminiumplatte leicht nach unten gewölbt.



 

Links ist der Schriftzug Republic of Gamers aufgedruckt. In der rechten oberen Ecke sind die hintergrundbeleuchteten Statusanzeigen und das beleuchtete ROG Logo untergebracht. Rechts an der Rückseite befindet sich noch ein USB 2.0 Port. Hier kann zum Beispiel die Maus, ein Headset oder auch ein USB-Stick angeschlossen werden. Dafür wird allerdings ein zweiter freier USB-Anschluss am Mainboard benötigt.


 
 

Ein genauerer Blick auf das Tastaturlayout der ROG Strix Scope RX zeigt, dass Asus hier bewusst auf die separaten Multimedia- und Funktionstasten verzichtet wurde, um der ROG Strix Scope RX ein kompaktes Äußeres zu verleihen. Die Multimedia-Tasten sind stattdessen als Doppelfunktion auf den F-Tasten (F5 – F11) untergebracht. Die F12 Taste besitzt sogar eine Stealth- als Zusatzfunktion. Auch die vergrößerte STRG-Taste auf der linken Seite fällt uns sofort ins Auge, die gerade bei FPS Gamern gerne gesehen wird. Ebenso sind die Funktionstasten an verschiedenen Stellen schnell erreichbar angeordnet untergebracht. Im Normal-Modus ist die Multimediafunktionen aktiv, um die F-Tastenfunktion zu nutzen, muss die FN-Taste gleichzeitig gedrückt werden. Das benötigt erst mal eine Eingewöhnung. Allerdings lassen sich die Multimediafunktionen auch deaktivieren (FN-Taste + EinFg/FnLock).




Die konkaven Tastenkappen der ROG Strix Scope RX bestehen aus lichtdurchlässigem ABS-Kunststoff und besitzen eine schwarze Beschichtung. Die Beschriftung ist klar und sehr gut zu erkennen. Auf der Unterseite befinden sich vier Kunststoffpinsm die quadratisch angeordnet sind. Dadurch sollen die Tastenkappen stramm und ohne zu wackeln auf den Schaltern (Switchen) sitzen. Das ermöglicht ein gleichmäßiges Ansprechen, auch wenn die Taste von der Seite gedrückt wird.



 

Die neuen ROG RX RED Schalter sitzen direkt auf der Aluminiumplatte und sind auch gleichzeitig das große Highlight der ROG Scope RX. Der Aufbau der ROG RX RED Schalter ist anders als bei anderen Herstellern. Oben auf den Schalter befindet sich ein weißes Quadrat mit jeweils viel Löchern an den Seiten. Hier werden die Tastenkappen einfach aufgesteckt. Im Inneren des Quadrats befindet sich eine LED, die die Tastenkappe von unten und den sich darunter befindlichen Fuß mit dem Asus ROG Logo aus durchsichtigem Kunststoff ausleuchtet. Außerdem sind im Inneren des Fußes noch zwei rote X-förmige Stäbe zu sehen, diese Stützen sorgen für das passende Druckgefühl, wenn der Schalter betätigt wird. Die ROG RX RED Schalter haben eine lineare Schaltcharakteristik mit einer Auslösung bei 1,5 mm und einem Hubweg von 4,0 mm. Der dazu nötige Tastendruck liegt bei 45 Gramm. Laut Angabe von Asus haben die Schalter eine Lebensdauer von 100 Millionen Anschlägen.


 


Die Unterseite des Gehäuses besteht aus schwarzem Kunststoff und springt mit ihrer geriffelten Struktur direkt ins Auge. Auf der rechten Seite ist eine großes ROG Logo in die Struktur eingearbeitet. Oben rechts und links sind zwei ausklappbare Stützen untergebracht, um den Neigungswinkel der Strix Scope RX anpassen zu können. An den Seiten und unten in der Mitte sind insgesamt fünf Gummipads vorhanden, die eine verrutschen der Strix Scope RX verhindern sollen.


 


Oben in der Mitte der Unterseite befindet sich eine dreieckige Aussparung, aus der mittig das Anschlusskabel herausläuft. Beim Anschlusskabel fällt direkt auf, das es fast doppelt so dick ist wie ein herkömmliches Tastatur-Anschlusskabel. Das liegt beim Strix Scope RX daran, dass zwei USB-Stecker vorhanden sind. Der zusätzliche Stecker wird für die „passthrough“ Funktion (USB-Port an der Rückseite) benutzt. Dadurch ist das Anschlusskabel aber auch starrer.

Praxis

Software

 

Mit der Armoury Crate Software lassen sich die Funktionen der Asus ROG Strix Scope RX einfach konfigurieren. Die Software lässt sich bequem von der Herstellerseite herunterladen. Nach dem Start hat man die Möglichkeit, die Strix Scope RX über AURA Sync zu koppeln und so mehrere Geräte synchron zu steuern. Dazu stehen 8 verschiedene Grundeffekte zur Verfügung, die entweder einfarbig oder in einem Farbschema beleuchtet werden können.


 
 

Die manuelle Konfiguration wurde in drei Blöcke unterteilt. Im ersten Block können die Tasten einzeln bearbeitet werden. Hier lassen sich Alt + Tab und Alt + F4 deaktivieren (Spielmoduseinstellungen). Die Beleuchtung lässt im zweiten Block den eigenen Bedürfnissen anpassen. Hier stehen 11 verschiedene Grundeffekte zur Auswahl (inclusive AURA Sync). Zusätzlich lassen sich hier die Farbe, Helligkeit, Geschwindigkeit und auch die Richtung einstellen. Damit die Effekte auch schnell abgerufen werden können, lassen sich diese in fünf Profilen abspeichern. Über den dritten Block lässt sich die Firmware der Asus ROG Strix Scope RX überprüfen und aktualisieren.


 

Auch Makros lassen sich schnell und einfach über die Armoury Crate Software aufzeichnen und zuweisen.

Bedienung & Ergonomie



Nach einer sehr kurzen Eingewöhnungsphase während des Schreibens unseres Testberichtes geht uns das Tippen auf der Asus ROG Strix Scope RX schnell von der Hand. Dabei stellen wir fest, dass es sehr angenehm ist, auf die Tasten zu drücken. Auch der Druckpunkt der ROG RX RED Switches gibt uns hier ein solides Feedback. Ebenso empfinden wir die Lautstärke beim Betätigen der Tasten nicht als störend – es kommt uns sogar leiser vor. Als Nächstes spielen wir ein paar Runden DOOM Eternal und Star Wars Battlefront 2. Gerade bei hitzigen Gefechten lernen wir die große STRG-Taste und die Reaktionszeit von einer Millisekunde der ROG RX RED Switches zu schätzen. Sehr gut gefällt uns auch das neue Befestigungssystem der Tastenkappen. Egal wie wir die Tasten treffen, nichts wackelt oder verklemmt sich. Die Tasten lösen präzise aus.


 
 

Natürlich gibt es auch wieder ein paar Bilder von der Beleuchtung der Asus ROG Strix Scope RX. Die Beleuchtung ist sehr kräftig, sodass die einzelnen Tasten gut zu erkennen sind. Auch der Underglow-Effekt ist gelungen. Alles wirkt wie aus einem Guss.

Fazit

Der Käufer bekommt mit der Asus ROG Strix Scope RX eine sehr gut verarbeitete schlanke Tastatur mit den neuen Asus ROG RX RED Switches und eingebauten USB-Hub. Das neue Befestigungssystem und das gute Tastengefühl lassen den Nutzer beim Schreiben wie auch beim Spielen nicht im Stich. Auch FPS-Spieler können sich über eine schnelle Reaktionszeit und eine breite STRG-Taste freuen. Die einfach zu bedienende Armoury Crate Software, eine sehr gute anpassbare Beleuchtung und ein fairer Preis runden den guten Gesamteindruck ab. Die Asus ROG Strix Scope RX ist zurzeit für einen Preis von 129,90 € im Handel erhältlich. Wir geben der Asus ROG Strix Scope RX unsere Empfehlung.

Pro:
+ Hochwertige Verarbeitung
+ Schlankes Design
+ ROG RX RED Switches
+ Anpassbare RGB-Beleuchtung
+ Schnelle Reaktionszeit
+ Sehr gutes Tastengefühl
+ Gutes Befestigungssystem der Tastenkappen
+ Langes Anschlusskabel
+ USB-Hub
+ Einfach zu bedienende Software
+ Preis

Kontra:
– Starres Anschlusskabel
– Keine Handballenauflage im Lieferumfang

full



Software
Herstellerseite
Preisvergleich

0