Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

ASUS ROG Zephyrus G14 mit AMD Ryzen 9 6900HS

Fast zwei Wochen nach der ersten Enthüllung der unabhängigen Ryzen 7 6800H Laptop-Tests, hat AMD immer noch nicht seine neue mobile CPU-Serie veröffentlicht.

Laut den von BenchLeaks gesammelten Daten könnte die Markteinführung jedoch jeden Moment erfolgen, da es immer mehr Leaks gibt, die die neuen AMD Rembrandt Laptops zeigen. Offiziell sollen die Laptops der AMD Ryzen 6000 Serie im Februar 2022 auf den Markt kommen, aber AMD hat das genaue Datum nie bestätigt.

 

   

 

Gerade in den letzten 24 Stunden wurde der ASUS ROG Zephyrus G14 Gaming-Laptop getestet, der mit Ryzen 9 6900HS und Radeon RX 6800S ausgestattet ist, die beide noch in keinem anderen Produkt verfügbar sind.

Im PugetBench-Photoshop-Test bietet die Kombination 6900HS+6800S tatsächlich eine bessere Leistung als Intel Core i9-12900H+RTX3080, was umso beeindruckender ist, wenn man bedenkt, dass beide AMD-Prozessoren benutzerdefinierte Chips mit begrenzter Leistung sind.

 

   

 

Dies ist nicht das erste Mal, dass AMD und ASUS zusammenarbeiten, um ein neues 14-Zoll ROG Zephyrus G14 Notebook zu entwickeln. Das Modell der 6000er-Serie ist bereits die dritte Version mit verbesserten Hardware-Spezifikationen und Verarbeitungsqualität. Laut der Geekbench-Datenbank bietet das AMD Rembrandt-basierte Modell ~5% und 20% mehr Leistung als sein Nachfolger mit 5900HS.

Der Ryzen 9 6900HS ist die langsamste 8-Kern- und 16-Thread-Ryzen 9-CPU in der Zen3+-Reihe. Diese 35-W-CPU bietet einen Basistakt von 3,3 GHz und lässt sich auf bis zu 4,9 GHz hochtakten. Das scheint zu stimmen, denn der Geekbench-Leak zeigt eine maximale Taktrate von 4,86 GHz.

 

 

 

Quelle: AMD Ryzen 9 6900HS and Radeon RX 6800S spotted in new leaked benchmarks – VideoCardz.com

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen