Der Tag im Überblick: Alle MeldungenGamescom

HWI auf der Gamescom 2017

Wir haben auf der Gamescom viele neue Eindrücke gewonnen, alte Bekannte und neue Partner getroffen und eine Menge Spaß gehabt. Für all diejenigen, die es nicht nach Köln geschafft haben, haben wir unser Erlebnis mal nachfolgend zusammengefasst.

Halle 2-4
Los ging‘s früh am Morgen um 7:45 Uhr. Als wir 8:45 den Messeeingang erreichten, war die Eingangshalle bereits gut gefüllt und alle warteten auf den Einlass. Da Fachbesucher-Tag war, durften nur Leute mit Presse-Ticket den Expresseingang benutzen und wir anderen mussten ca. 20 Minuten bis zum Einlass anstehen. Sobald die Schranke passiert war, ging es zu unserem ersten Termin bei Corsair in Halle 2. Die Halle 2 war zusammen mit den Hallen 3 und 4 für Fachbesuchergespräche vorgesehen, die Halle 1 war komplett von EA für eingeladene Besucher reserviert und in den Hallen 6 bis 10 war der öffentlich zugängliche Bereich. Große Präsentationen fanden in Halle 11 statt.

[​IMG] [​IMG]
Bei Corsair gab es die komplette Serie der neuen Void Pro Headsets zu sehen. Außerdem die K70 Tastatur das erste Mal auch mit Silent-Switches und noch das ein oder andere Produkt, das erst im Laufe des Jahres angekündigt wird. Besonders sehenswert war auch der neue One-Mini-PC mit aktualisierter Hardware. Gleich danach ging es weiter zu Cooler Master. Hier konnten wir zum ersten Mal den lange erwarteten Cosmos-Gehäuse Nachfolger C700P in Augenschein nehmen. Außerdem gab es einen neuen Ableger der HAF-Gehäusefamilie, neue Eingabegeräte und eine Wasserkühlung zu bestaunen.

Halle 5
[​IMG] [​IMG]

Danach konnten wir uns die anderen Hallen genauer ansehen. In Halle 5 war das Obergeschoss mit Merchandising-Shops befüllt. Hier boten dutzende Stände Shirts, Actionfiguren und andere Gimmicks zu unzähligen Gaming-Franchises an. Im Untergeschoss von Halle 5 waren zahlreiche Stände verschiedener Hardware-Anbieter zu finden. Unter anderem waren hier MSI, Corsair, Creative und Razer mit ihren neuen Produkten angesiedelt. Der Komplett-PC-Anbieter Mifcom hat viele hübsche Gaming-Rechner ausgestellt und am Rande der Halle war zum Quake-Launch ein kleines Lasertag-Spielfeld aufgebaut.

Halle 6

[​IMG] [​IMG]
Spielvorführungen begannen ab Halle 6. Die hintere Hälfte der Halle belegte EA mit seinen riesigen Präsentationsständen zu StarWars Battlefront II, dem Battlefield 1 Addon „In the Name of the Tsar“, FiFa 18 und dem neuen Need for Speed Payback. Davor hatte Ubisoft zwei riesige Stände für Assassins Creed Origins und Mario vs. Rabbids und weitere für Far Cry 5, The Crew 2 und das neue Southpark-Spiel aufgebaut. Außerdem war Bandai Namco mit Project Cars 2, Dragon Ball FighterZ und weiteren kleinen Titeln vor Ort. Noch etwas kleiner war Konami mit PES 2018 und Metal Gear Survive aufgestellt.

Halle 7
Die Halle 7 wurde zur Hälfte von Blizzard belegt, die hier jedes ihrer aktuellen Spiele wie Overwatch, World of Warcraft, Starcraft I Remastered + II, Diablo III und Heartstone präsentierten. In der anderen Hallenhälfte präsentierte Sony das aktuelle Playstation 4 Lineup mit Titeln wie Uncharted: The Lost Legacy, Destiny 2, Gran Tourismo 4 und Call of Duty WW2. Außerdem konnte man diverse Playstation VR Titel ausprobieren, darunter auch Skyrim VR.

Halle 8
[​IMG] [​IMG]

In Halle 8 waren mittelgroße Spieleschmieden mit einigen Hardware-Herstellern angesiedelt. So fanden sich beispielsweise Kalypso mit ihren Tropico-Spielen, Wargaming mit World of Tanks, Warplanes und Warships, Techland mit God’s Trigger und Pure Farming 2018 und THQ Nordic mit Elex, Die Gilde 3 und Spellforce 3. Auf der Hardware-Seite gab es Neues von Nvidia, HP, Roccat und Benq. Das größte Gedränge herrschte am Caseking-Stand, wo neben zahlreichen Gaming-Setups auch schicke Casemods und High-End-Rechner zu bestaunen waren, während Profi-Übertakter der8auer und 8Pack live vor Ort waren.

Halle 9
Halle 9 beschäftigte sich mit dem Thema eSports. Im hinteren Drittel und im Außenbereich waren verschiedene Stände und Bühnen von der ESL und Twitch aufgebaut. Aber auch einige Spiele-Schmieden wie Square Enix mit Final Fantasy, Codemasters mit F1 2017 und Nintendo mit Super Mario Odyssey waren anzutreffen.

Halle 10
[​IMG] [​IMG]
Im Untergeschoss von Halle 10 tummelten sich dann viele kleine Spielehersteller im Indie-Booth und rundherum fanden sich weitere Stände von Hard- und Softwareherstellern. Hier war am Captiva-Stand unser HardwareInside-Core-PSeven-Mod ausgestellt und wir hatten gleich noch Termine mit Enermax und Thermaltake. Die haben uns Kühl-Komponenten, eine Tastatur mit Cherry-Switches und einige Netzteile vorgestellt. Außerdem gab es noch Hardware von Gigabyte und Samsung zu bestaunen. AMD hatte auf Grund der vielen Produkt-Releases einen großen Stand voller Ryzen-PCs und ein HTC Vive Areal mit dem neuen Fallout 4 VR aufgebaut. Besonders interessant war auch der kleine Swiftpoint-Stand mit der innovativen Z-Maus. Die hatte vergangenes Jahr mit ihrer sehr erfolgreichen Kickstarter-Kampagne und dem neuartigen Konzept mit Neigungs- und Fingerdruckmessung für viel Aufsehen gesorgt. Im hinteren Teil der Halle fand außerdem eine 24h-Casemod-Challenge statt, wo fünf Teams unter anderem mit Urgestein Ali Abbas in der knappen Zeit ihren PC vor Zuschauern und Kameras modifizierten.

In der oberen Etage von Halle 10 gab es einige Headis-Spielfelder und einen großen Retro-Bereich, wo Bastler und Sammler ihre alten Schätze ausgestellt und demonstriert haben. Dahinter befand sich der Anime-Bereich, wo neben einigen großen Action-Robotern viele Cosplayer und Manga-Zeichner anzutreffen waren.

Wir hoffen, wir konnten euch einen kleinen Eindruck der Messe vermitteln. Vielleicht trifft man sich kommendes Jahr ;)