Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Intels Comet Lake-S Platform – Erste Leaks

Intels Entwicklung der Core-Architektur in der post-ryzenischen Welt verlief langsam, wobei mit jeder neuen CPU-Version langsam in die Kernzahlen erhöht wurden – aber eben langsamer als bei der Konkurrenz von AMD. Bevor Intel jedoch von einer neuen, skalierbareren und energieeffizienten Architektur profitieren kann, muss es Leistung und Kernanzahl über seine gesamte Produktlinie hinweg steigern, um gegen einen stark belebten Wettbewerber so relevant wie möglich zu bleiben.

Die Desktop-CPUs von Intels neuer Runde von Consumer-Prozessoren, sollen eine Erhöhung der maximalen Kernanzahl auf ein 10-Kern-Design garantieren. Dieses 10-Core Design bringt jedoch eine Erhöhung des Stromverbrauchs (bis zu 135 W) und den Bedarf an verstärkten Stromversorgungssystemen in einem neuen LGA 1200-Gehäuse (mit 9 weiteren Pins als das aktuelle LGA 1151) mit sich.

Der Wechsel zu einem neuen Sockel und die gestiegenen Leistungsanforderungen geben Intel die Möglichkeit, sein Chipsatzangebot noch einmal zu erneuern. Wenn alles beim Alten bleibt (und es gibt keinen Grund, warum es sich ändern sollte), sollten neue Z470- und Z490-Chipsätze einige der höherwertigen Angebote sein. Die neuen Comet Lake-S CPUs werden weiterhin im inzwischen extrem verfeinerten 14 nm Prozess gebaut und sollen die gleichen 16 PCIe 3.0 Lanes wie die aktuellen Coffee Lake Refresh Prozessoren beibehalten. Die neuen CPU-Angebote von Intel werden voraussichtlich im ersten Quartal 2020 eingeführt.


Quelle: Alleged Leaked Details on Intel Comet Lake-S Platform Require… You Guessed It… A New Platform

  • Da bin ich aber echt gespannt ;)
    ich auch
    C