Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

MSI erweitert Ryzen Line-Up mit 5 neuen X370 & B350 Gaming Motherboards

Frankfurt am Main / Taipeh, 12.04.2017 – Mit seiner dritten Launch-Welle erweitert MSI nochmals sein Angebot an AM4-Gaming-Motherboards für die neue AMD-Ryzen-Plattform. Das High-End-Motherboard X370 GAMING PRO CARBON AC unterstützt SLI und Crossfire und bietet dank 370er-Chipsatz eine breite Auswahl an schnellen M.2- und USB-3.1-Schnittstellen (Gen1/Gen2) sowie Intel-basiertes AC-WLAN/Bluetooth mit bis zu 433 Mbps. Weitere Features sind Mystic-Light-LEDs mit 16,8 Mio. Farben und LED-Effektauswahl per MSI Smartphone-App. Dank Mystic-Light-Sync-Zertifizierung können ab sofort auch kompatible Peripheriegeräte anderer Hersteller mit RGB-LED-Technik über die App angesteuert werden. Abgerundet wird das X370 GAMING PRO CARBON AC durch hochwertigen Audio-Boost-4-Sound mit Nahimic-2-Technologie sowie MSI-VR-Boost. Das B350 GAMING PRO CARBON bietet eine vergleichbare Ausstattung wie das X370 GAMING PRO CARBON AC, basiert jedoch auf dem etwas günstigeren B350 Chipsatz. Es unterstützt ausschließlich Crossfire-Multi-GPU und wird ohne WLAN-Erweiterungskarte ausgeliefert.

X370 GAMING PLUS und B350 GAMING PLUS setzen auf das klassische rot-schwarze Motherboard-Design von MSI. Zu den Ausstattungs-Features zählen unter anderem Audio Boost, Gaming LAN, Turbo M.2 und metallverstärkte Steel-Armor-PCIE-Slots sowie DDR4-Boost und VR-Ready. Beide Modelle sind mit hochwertigen Military-Class-IV-Komponenten und zusätzlichen Heatsinks bestückt. Das X370 GAMING PLUS unterstützt neben 3-fach-Crossfire auch SLI-Konfigurationen (2-fach).

Mit dem B350 KRAIT GAMING präsentiert MSI das Pendant zum bereits vorgestellten X370 KRAIT GAMING. Das B350 KRAIT GAMING orientiert sich am typischen schwarz-weißen Design der KRAIT-Serie, bietet 2-fach Crossfire-Support sowie eine umfassende Auswahl an Gaming-Features. Zur Ausstattung zählen unter anderem DDR4 Boost, Audio Boost mit Nahimic-2, Turbo M.2 und USB-3.1(Gen2).

 

Alle neuen Modelle unterstützen die 1-Sekunden-DDR4-Performance- und Stabilitätsfunktion von MSI. Durch die Verwendung von A-XMP werden per Mausklick automatisch die optimalen Speicher-Timings und Geschwindigkeitseinstellungen für XMP-kompatiblen DDR4-RAM ausgewählt. Die Erweiterung des Ryzen Line-Ups ist ab Ende April verfügbar. Preisangaben enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

 

Modell UVP-Preis (inkl. MwSt.)
X370 GAMING PRO CARBON AC 224,00€
B350 GAMING PRO CARBON 154,00€
X370 GAMING PLUS 159,00€
B350 GAMING PLUS 109,00€
B350 KRAIT GAMING 149,00€
  • ich glaube kaum das jmd ein b350 board für 150 oder 155€ kauft, aber die werden hoffentlich noch etwas im preis fallen
    R
    • R
    • 12. April 2017
    Sind ja letztendlich UVP Preise. Die Straßenpreise werden sicher jede Woche weiter fallen. Die billigsten X370 Boards (das hässliche Biostar X370GT5 ausgeschlossen) kosten ja auch rund 150€ aufwärts. Da ist der Preis von 100-150€ bei einem vollgepacktem B350 Board normal. Bei Intel gibt es ja auch B250 Boards die gleich teuer sind wie Z170 / Z270 Boards...
    S
    In Sachen Ausstattung werde ich aber zu einem X370 tendieren.
    A
    <blockquote><div>Scarecrow1976</div>In Sachen Ausstattung werde ich aber zu einem X370 tendieren.</blockquote>+1<br />
    ein X370 Board auf jeden Fall, nur was für eins.<br />
    Bei MSI wäre ein X370 GAMING PRO CARBON was für mich
    S
    Das ist ein gute Frage. Ich will mir die Boards der anderen Hersteller ( ASUS, Gigabyte ) auch noch mal genauer anschauen.
    B
    <span style="font-size: 15px"><blockquote><div>Andreas</div>ein X370 Board auf jeden Fall, nur was für eins.<br />
    Bei <a href="http://www.hardwareinside.de/community/tags/msi/" class="internalLink">MSI</a> wäre ein X370 GAMING PRO CARBON was für mich</blockquote><span style="font-size: 15px">Kommt halt darauf an was du auch ausgeben willst. Von 140€ bis 300€ sind 17 Boards mit X370 Chipsatz aufgelistet. </span><br />
    <br />
    Als Sweetspot würde ich den Preisbereich um die 200€ sehen. Dafür gibt es zB. das Gigabyte GA-AX370-Gaming 5 für 209€. In den Kundenbewertungen steht auch, dass Module zumindest mit 3200Mhz laufen...<br />
    </span>
    A
    <blockquote><div>Budaii</div><span style="font-size: 15px"><br />
    Als Sweetspot würde ich den Preisbereich um die 200€ sehen. Dafür gibt es zB. das Gigabyte GA-AX370-Gaming 5 für 209€. In den Kundenbewertungen steht auch, dass Module zumindest mit 3200Mhz laufen...</span></blockquote>Ja sehe ich genauso, bis ~ 250 würde ich schon gehen.<br />
    <br />
    Je mehr ich lese und Vergleiche je unsicherer werde ich ;)<br />
    Ich kaufe ja alles neu Board,Grafik,CPU,Ram Case...:)<br />
    Bei diesen Boards bin ich stehen geblieben bzw. habe sie auf meiner Merkliste.<br />
    Gigabyte GA-AX370-Gaming 5 oder Gigabyte GA-AX370 K7 ( wo ich auf den ersten Blick den Preisunterschied nicht ausmachen kann.)<br />
    MSI X370 Gaming Pro Carbon<br />
    Asus Crosshair 6 ( aber wenn ich lese das, wenn ich es vom Netz nehme, ich einen Biosreset vornehmen muss um es wieder zustarten...)
    B
    <blockquote><div>Andreas</div>Gigabyte GA-AX370-Gaming 5 oder Gigabyte GA-AX370 K7 ( wo ich auf den ersten Blick den Preisunterschied nicht ausmachen kann.)</blockquote>Es gibt 3 Unterschiede:<br />
    <br />
    - Anderes Farbdesign<br />
    - Funktion &quot;Turbo B-Clock&quot; was dich den BCLK erhöhen lässt, welches das Gaming 5 nicht hat.<br />
    - Das K7 unterstützt offiziell Module bis 3600Mhz, das Gaming 5 dagegen &quot;nur&quot; bis 3200Mhz.<br />
    <br />
    Meiner Meinung nach ist es den Aufpreis von 35€ nicht wert, sofern dir BCLK OC nicht wichtig ist. <br />
    <br />
    Ansonsten ist das Board absolut identisch, bezüglich der verbauten Komponenten, CPU Phase &amp; Wandlern, Materialien etc.
    B