Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Resident Evil 3 und Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint kommen mit Radeon

Diese Woche führt Ubisoft eine Unterstützung für Vulkan in Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint ein. Radeon-Gamer profitieren damit von der kostengünstigen, hochleistungsfähigen API des Spiels.

Dank Vulkan-Unterstützung erleben Gamer unglaubliche Framerates, gestochen-scharfe Bilder und flüssiges Gameplay sowie ein besseres Preisleistungsverhältnis als bei Wettbewerbern.

In Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint genießen Radeon-Gamer unter anderem folgende Features:

  • AMD FidelityFX CAS – Ein hardware-agnostischer dynamischer Schärfungsfilter, der Details in kontrastarmen Bereichen verbessert. Nach der Nachbearbeitung, in der Bilder oftmals weicher dargestellt werden, erhöht sich die Bildschärfe damit signifikant – und das bei minimaler zusätzlicher Leistung.
  • Asynchronous Compute – GPU-Multithreading ermöglicht es Radeon-GPUs, mehrere Aufgaben gleichzeitig auszuführen. Dadurch wird eine effiziente Verteilung der Workloads für Grafiken und visuelle Effekte möglich – das Ergebnis sind schnellere Framerates und eine realistischere Darstellung.
  • AMD Radeon FreeSync Premium Pro – Mit der führenden adaptiven Synchronisierungstechnologie von AMD – die störungsfreies Gaming in HDR-Wiedergabe bietet – können Gamer auf jeder Hardware atemberaubende Spielerlebnisse genießen.

***

Am 3. April 2020 bringt Capcom Resident Evil 3 auf den Markt – das Spiel ist auch Teil unseres Raise the Game-Bundles. Bis zum 25. April haben Gamer, die ein Produkt der Radeon RX5700- und der RX 5600-Serie kaufen, Zugriff auf das neue Game sowie auf Monster Hunter World: IceBorne Master Edition und einen Xbox Game Pass for PC (kostenfrei für drei Monate).

ich werde mir RE3 holen
D