Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideSSDs

XPG GAMMIX S70 im Test

Ende des Jahres 2020 hat die Gaming-Marke von ADATA die XPG GAMMIX S70 NVMe SSD auf den Markt gebracht. Für einen Test wurde uns freundlicherweise ein Exemplar mit 1 TB der PCIe Gen4x4 M.2 zur Verfügung gestellt. Das Modell verspricht eine hohe Leistung und bietet einen großen Aluminium-Heatspreader. Welche weiteren Features mit an an Bord sind und wie sich die GAMMIX S70 im Test schlägt, seht ihr im Folgenden.

 

Verpackung, Inhalt, Daten

Verpackung & Inhalt

 

In einem auffällig rot-schimmernden Karton mit einer Abbildung der GAMMIX S70 und deren Keyfeatures auf der Front wird die SSD auf der Verpackung illustriert. Die Rückseite bietet Hinweise auf die maximale Performance und die PCIe Gen4x4 sowie NVMe 1.4 Version. Im Inneren befindet sich lediglich die SSD selbst.

 

Daten
XPG GAMMIX S70  
Kapazität 1 / 2 TB
Formfaktor M.2 2280
NAND-Flash 3D-NAND
Controller InnoGrit IG5236
Cache 1 TB: 1 GB DRAM
2 TB: 2 GB DRAM
Abmessungen (L x B x H) 80 x 24 x 15 mm
Gewicht 34 g
Schnittstelle PCIe Gen4x4
Sequientelles Lesen (Max.) Bis zu 7400 MB/s
Sequientelles Schreiben (Max.) Bis zu 6400 MB/s
Zufälliges Lesen 4 KB IOPS (Max.) Bis zu 650 K
Zufälliges Schreiben 4 KB IOPS (Max.) Bis zu 740 K
Betriebstemperatur 0 bis 70 °C
Lagertemperatur -40 bis 85 °C
Stoßfestigkeit 1500 G / 0,5 ms
Mittlere Betriebsdauer zwischen Ausfällen 2.000.000 Stunden
Geschriebene Terabytes (TBW) (Max. Kapazität) 1480 TB
Garantie 5 Jahre eingeschränkte Garantie

 

Details

Details

 

Auf den ersten Blick fällt bei der GAMMIX S70 natürlich sofort der massive Aluminium-Heatspreader auf. Dieser bietet rundherum eine gute Verarbeitungsqualität. Durch den Kühlkörper sind die Abmessungen mit 80 x 24 x 15 mm doch sehr ausladend. Daher gilt vor dem Kauf: Ausmessen und Nachlesen, ob am M.2 Anschluss am Mainboard genug Platz zur Verfügung steht.


 

Bei der XPG GAMMIX S70 handelt es sich um eine PCIe Gen4x4 SSD. Dank dieser Schnittstelle steht in der Theorie (ohne Protokoll-Overhead und ähnliche Einschränkungen) eine Übertragungsrate von 7.877 MB/s zur Verfügung. Als Controller ist der InnoGrit IG5236 verbaut und ihm stehen in der 1 TB Variante 1 GB DDR4-3200 DRAM Cache sowie vier separate 96-Layer TLC NAND Flash Chips zur Verfügung.

 

Praxis

Testsystem
Testsystem  
CPU AMD Ryzen 9 5900X
GPU ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 Super OC
Mainboard ASUS Crosshair VIII Dark Hero
RAM 32 GB Corsair Vengeance RGB PRO
SSD 1 TB XPG Gammix S70
512 GB XPG Spextrix S40G
Gehäuse Lian Li PC-O11D XL
Netzteil Corsair RM750x

 

Benchmarks
CrystalDiskMark
full

In CrystalDiskMark erreicht die GAMMIX S70 eine maximale Leserate von 7.421 MB/s. Damit liegt sie auf dem angegebenen Niveau. Im Vergleich dazu sind die erreichten 5.827 MB/s zwar nicht am theoretischen Maximum von 6.400 MB/s, allerdings über der Herstellerangabe, was die SSD in diesem Benchmark beim Schreiben erreicht. Die maximalen 6.400 MB/s beziehen sich nämlich auf das 2 TB Modell.

 

ATTO Disk Benchmark
full

Die Ergebnisse aus ATTO liegen beim Schreiben gleich auf mit ADATAs Angaben von 5.500 MB/s. Beim Lesen driften die Werte nach unten ab, so ergibt der Benchmark 6.940 MB/s statt 7.400 MB/s. Nichtsdestotrotz sind all diese Werte sehr gut und lobenswert. Die erreichten Geschwindigkeiten sind allesamt auf einem sehr hohen Niveau.

 

AS SSD Benchmark
full

Positiv überraschen auch die Datenraten im AS SSD Benchmark. So erreicht die GAMMIX S70 beim Lesen bis zu 5.830 MB/s und 5139 MB/s beim Schreiben. Damit liegen beide Werte über den Angaben von ADATA.


full

Im punkto IOPS liegt der Wert beim Lesen mit 353 K knapp über (350 K) und mit 676 K beim Schreiben ein deutliches Stück unter der Herstellerangabe (720 K).

 

AJA System Test
full

In AJA System Test zeigt sich vor allem beim Schreiben das Problem des vollen Caches. Ist dies erreicht, fällt die Datenrate erheblich auf ca. 1.500 MB/s. Die Performance-Drops sind periodisch gut der Grafik zu entnehmen. Der Test wurde mit einer Auflösung von 3840×2160 UltraHD, 16 GB Test File Size und 10bit durchgeführt. Die Einbrüche sind unabhängig von der Temperatur, denn diese lag maximal bei ca. 64 °C.


full

Beim Lesen zeigt sich ein relativ harmonisches und gleichmäßiges Bild in Bezug auf die Datenrate. Größere Einbrüche der Rate sind hier nicht zu finden.

 

Fazit

Für einen Preis von aktuell ca. 185 € erhält man mit der XPG Gammix S70 eine sehr performante PCIe Gen4x4 M.2 SSD mit einem guten Preis/Leistungs-Verhältnis (18 ct pro GB). Das Hauptmerkmal neben der Performance ist der sehr große Aluminium-Heatspreader, der für eine gute Kühlleistung sorgt. Allerdings müssen auf jeden Fall die Abmessungen beim Kauf bedacht werden. Insgesamt kann die NVMe SSD rundum überzeugen und erhält somit von uns einen Spitzenklasse-Award.

Pro:
+ Verarbeitung
+ Leistung
+ Großer Heatspreader für Kühlleistung
+ Preis pro GB (18 ct)

Kontra:
– Abmessungen des Heatspreaders (Mainboard-Platz beachten)

full



Herstellerseite
Preisvergleich

0