Neue Welle von M.2 SSDs mit Phison E8 NVMe PCIe x2 Controller

Google+ Pinterest LinkedIn tumblr. +

Budget M.2 SSDs werden benötigt um einen breiten Markt zu bedienen.

Phison hat hart daran gearbeitet, neue Budget SSD-Controller in Form von dem Phison E8 auf den Markt zu bringen. Der Controller ist entworfen worden, um Intels 600P SSDs aus dem Budget-Bereich, zu entthronen. Intels 600P ist eine NVMe Einsteigeroption, welche gute Performance für einen geringeren Preis anbietet. Um weniger Strom zu verbrauchen und mehr Leistung zu bieten wurde der E8 für den PCIe x2 Support optimiert. E8 basierende SSDs werden in einer Größe von 128 GB, 256 GB, 512 GB,  und 1 TB möglich sein. Dabei soll der Preis unter dem Intel 600p und Phisons älteren E7 Modellen bleiben.

Der Phison E8 Controller soll eine höhere Performance als die einer typischen HDD bieten. Außerdem wurde Phison E8 für den Betrieb mit 3D NAND ausgelegt. Durch aktuell fehlende Optimierungen der Firmware, kann in der Zukunft eine bessere Performance geliefert werden. Tom’s Hardware bestätigt, Phison E8 ist aktuell besser als Intels 600P und WD Black PCIe Lösungen. Wie wir alle wissen, eine optimierte Firmware lässt noch einen gewissen Performance-Schub zu. Die Phison E8 SSDs werden als NVMe SSDs mit PCIe x2 die günstigere alternative zu den teuren PCIe x4 Angeboten sein. Durch den optimierten, geringen Stromverbrauch, sind diese auch im Mobile-Bereich zu erwarten.

Quelle: techpowerup

Teilen.

Einen Kommentar schreiben