AllgemeinDer Tag im Überblick: Alle Meldungen

AMD Radeon RX 5500: Benchmarks geleaked

Wir alle wussten, dass das „Team Red“ bei der Veröffentlichung von AMD-Grafikkarten nicht nur die Veröffentlichung von RX 5700 und XT geplant hatte. Zum Beispiel haben wir mehr als ein paar Gerüchte gehört, die darauf hindeuten, dass sich derzeit eine höherwertige Karte in der Entwicklung befindet, mit mindestens zwei weiteren, die auf Entry-Level Designs ausgerichtet sind. Mit anderen Worten, es wird irgendwann eine 5XXX-Serie geben.

Von diesen budgetfreundlicheren Karten sind unter anderem die 5300 und 5500 die ersten beiden, die auf dem Vormarsch sein sollen. Veröffentlichungen, die vielleicht gerade einen großen Schritt näher an die Verkaufsregale herangekommen sind.

In einem Bericht über TechPowerUp sind „Benchmark“-Zahlen der AMD RX 5500 Grafikkarte online gestellt worden. Wie gut ist sieht es aus?

Nun sollten wir festhalten, dass zum Zeitpunkt des Schreibens nur sehr wenige konkrete Beweise dafür vorliegen, ob die angegebenen Zahlen korrekt und legitim sind. Es wäre schließlich nicht das erste Mal, dass sich ein solcher Leak als Fälschung erweist. Daher gehen wir nicht so weit zu sagen, dass dies eine spot-on Bestätigung der Leistung ist.

Mit diesem kleinen Disclaimer aus dem Weg und mit einem gemeldeten 3DMark Firestrike Score von 12.111 Punkten, scheint es also, dass die Karte auf Augenhöhe mit OEM übertakteten AMD 580s und Nvidia 1660 Grafikkarten ist.

Dies mag zwar nicht besonders beeindruckend klingen, aber es gibt einige wichtige Faktoren, die dabei zu berücksichtigen sind. Nämlich, dass es sich um eine frühe und vermutlich „einfache“ 5500er Grafikkarte handelt.

Da es sich bestenfalls um ein frühes Release-Referenzmodell handelt, wird diese Radeon RX 5500 mit ihrer Basistaktfrequenz betrieben. Wenn sie also formell auf den Markt kommt (insbesondere unter OEM-Partnern), sollte sie sich als schneller erweisen. Denkt auch daran, dass die RX 5500 direkt mit Grafikkarten verglichen wurde, die einige ziemlich heftige Werks-Übertaktungen gesehen haben. Mit anderen Worten, obwohl ein solider Frühindikator, ist dieses Leistungsniveau nicht in Stein gemeißelt. Wir erwarten, dass es besser wird, wenn sie in die Regale kommt!

Wir sagen nicht, dass der RX 5500 ein Weltmeister werden wird. Wenn es jedoch ein Leistungsniveau über dem AMD 580 und Nvidia 1660 zu einem besseren Preis bieten kann, dann wird es wirklich eine mehr als ausgezeichnete, budgetfreundliche GPU-Option sein. Wir werden uns natürlich die endgültige Stellungnahme vorbehalten, bis eine auf unserem Prüfstand sitzt.

Wann das passieren wird, ist unklar, wir sind bereit und warten auf AMD!

Was denkt ihr? Seid Sie an einer der kommenden AMD GPU-Versionen interessiert? Glaubt ihr, dass die 5500 die neue budgetfreundliche Einstiegsoption sein könnte? – Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Quelle: www.techpowerup.com, www.eteknix.com

Mein Name ist Patrick Ermisch, ich bin 31 Jahre alt und schon seit etlichen Jahren ein hardwarebegeisterter Bastler. Zu meinen weiteren Hobbys gehöre...