webweites

Verlässliche Technik – auch beim Thema Sicherheit

Maschinen erleichtern in der Produktion sämtlich Prozesse und blickt man zurück, so wird deutlich, dass es die Industrialisierung und die Marktwirtschaft, wie sie sich heute präsentiert, ohne den Fortschritt im Maschinenbau gar nicht geben würde.
Maschinen vereinheitlichen Arbeitsschritte und führen Techniken ein, zu denen der menschliche Körper erst gar nicht in der Lage wäre. In vielen Betrieben ist es mittlerweile so, dass gewisse Bereiche bereits voll automatisiert sind und der Faktor Mensch nur noch zur Kontrolle und zur Wartung gebraucht wird. Meistens ist es aber heute noch so, dass Mensch und Maschine gleichzeitig an der Fertigung eines Produkts arbeiten. Das heißt also, dass es immer Schnittstellen gibt, in denen der Mitarbeiter in Kontakt mit Maschinen kommt.

Hier wird zum ersten Mal die DGUV Vorschrift 3 wichtig. Bei dieser Vorschrift, die auch als DGUV V3 bekannt ist, handelt es sich um die regelmäßige Überprüfung von elektrischen Betriebsmitteln und elektrischen Anlagen nach den Vorgaben der Deutsche Gesetzlichen Unfallversicherung.

Wie oft und wann muss eine solche Prüfung erfolgen?

Die Sicherheit der Mitarbeiter geht immer vor, weshalb die DGUV 3 zu den wichtigsten Prüfungen gehört. Sie garantiert nicht nur das verlangte Level an Sicherheit, sondern vermittelt zudem den Mitarbeitern ein gutes Gefühl. Stellt man sich die Frage nach den korrekten Fristen, so gibt es darauf keine richtige Antwort, da sich diese regelmäßig nach der Art des Betriebs, nach den verwendeten Maschinen und den Gefahren, die von einem Arbeitsplatz ausgehen, richten. Klar ist hingegen, dass eine erste Prüfung dann erfolgen muss, wenn der Arbeitsplatz in Betrieb genommen wird oder wenn eine neue Technologie zu ersten Mal im Einsatz ist.
Hier wird kontrolliert, ob nach den Bedingungen der DGUV Prüfungen sämtliche Anforderungen an einen dauerhaft sicheren Arbeitsplatz erfüllt sind. Sind die Kabel richtig angeschlossen, sind hydraulische und pneumatische Anlagen dicht und ist die Steuereinheit korrekt programmiert? Diesen oder ähnlichen Fragen gehen die Prüfer nach.

In vielen Fällen geht die Prüfung nach DGUV 3 mit einer Prüfung der Unfallverhütungsvorschriften einher. Das bedeutet, dass die UVV Prüfung, deren Wichtigkeit sich dann zeigt, wenn sich ein Unfall nicht mehr hat verhindern lassen können, am selben Tag durchgeführt wird. Das ergibt durchaus Sinn, da diese Maßnahme nicht nur Kosten und Ressourcen einspart, sondern auch infrage stellt, wie sich im Falle eines Unfalls am schnellsten und besten reagieren lässt. Bei der UVV wird beispielsweise nicht nur geklärt, ob ausreichend geeignetes Material zum Leisten der Ersten Hilfe vorhanden ist, sondern auch, ob sich dieses in der Nähe befindet, zugänglich ist und ob der Mitarbeiter, der zur Hilfe eilt, in der Lage ist, dieses auch in einer Situation, die regelmäßig durch ein extrem hohes Stresslevel geprägt ist, zu finden.
Das Unternehmen, das sich derartigen Prüfungen unterziehen muss, sicher sich damit nicht nur hinsichtlich des Versicherungsschutzes ab, sondern trägt ebenso dazu bei, dass sich die Sicherheitsstandards erheblich verbessern.

So, wie auch der private Nutzer vor dem Kauf eines Produkts auf die aussagekräftigsten Tests schaut, achten auch Mitarbeiter bei der Wahl des Arbeitsplatzes oder potenzielle Kunden darauf, dass Prüfungen regelmäßig durchgeführt und die Ergebnisse daraus beherzigt werden. Im Endeffekt ist nämlich die Sicherheit ein Faktor, der für den Erfolg unabdingbar ist.