Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideSmarthome

ZACO A9sPro der Saug- und Wischroboter im Test

Mit dem ZACO A9sPro begeben wir uns bei Hardwareinside in den Bereich der Hausautomation. Lästige Alltagsarbeiten, die sich per intelligenter Hausautomation wie von selbst erledigen – genau hier kommt der ZACO A9sPro ins Spiel, um uns ein paar dieser Arbeiten abzunehmen. Der ZACO A9sPro ist das neuste Modell der Saug- und Wischroboter aus dem Hause Robovox. Das optische Design des ZACO A9sPro ist sehr ansprechend. Neben der Saugfunktion bietet der ZACO A9sPro auch eine Wischfunktion. Die Funktionen lassen sich bequem per Fernbedienung oder per App steuern. Wie gut das Ganze in der Praxis funktioniert, erfahrt ihr weiter unten. Wir bedanken uns bei der Firma Robovox für die freundliche Bereitstellung des ZACO A9sPro für unseren Test.



Verpackung, Inhalt, Daten


Verpackung


 
 

Geliefert wird der ZACO A9sPro in einer lilafarbenen Verpackung mit einem weißen Streifen am unteren Ende. Auf der Vorderseite befindet sich rechts eine große Produktabbildung und darunter eine kleine Abbildung, die mit einem der speziellen Features des Produkts aufmerksam macht. Auf der rechten Seite finden wir in großen weißen Lettern die Produktbezeichnung und weitere Features in englischer Sprache. Zusätzlich wird in einem orangenen Kasten auf die drei Jahre Garantie hingewiesen. Unten rechts in dem weißen Balken finden wir auch den Herstellernamen. Die Rückseite zeigt drei Bilder mit speziellen Funktionen des Produkts und die jeweilige Erklärung in fünf verschiedenen Sprachen. Darunter ist auch der Lieferumfang sowie erneut der Herstellername zu finden. Auf den Seiten der Verpackung werden weitere Funktionen und Spezifikationen, ebenfalls in fünf Sprachen benannt.



Inhalt


 

Im Lieferumfang finden wir neben dem ZACO A9sPro noch einiges an Zubehör:

– Ladestation (zweiteilig)
– Netzteil
– Fernbedienung (inkl. Batterien)
– 1x Invisible Wall-Sender (inkl. Batterien)
– Cellular Staubtank 600 ml (bereits am ZACO A9sPro eingebaut)
– Wischtank 300ml (1x Wischtuch ist bereits am Tank befestigt)
– 2x Microfaser Wischtuch
– Hybrid-Borsten-Bürste (bereits eingebaut)
– Gummi-Lamellen-Bürste
– 1x zusätzlicher Feinpartikelfilter
– 4x EasyClick Seitenbürsten (2x rechts + 2x links)
– 1x Reinigungswerkzeug
– Bedienungsanleitung in 6 Sprachen
– Quick-Start-Guide


Daten

ZACO A9sPro Saug – und Wischroboter  
Maße Höhe 7,6 cm, Durchmesser: 33 cm
Gewicht 3,1 Kg
Design Vinyl-Schallplatten Look, Aluminium & Kunststoff
Farbe Carbon Black
Filtersystem Cellular-Filter, Staubpartikel-Filter, Feinpartikel-Filter
Sensorik Anti-Stoß / Fallschutz, Infrarot (OBS), Gyroskop 2.0, Accelerometer, Onmivisoin HD
Akku Lithium Ionen 2400 mAh, Ladezeit 250 – 350 Minuten
Motor-Typ Nidec BLDC-Cyclone-Power Gen4
Leistung 22 Watt
Lautstärke < 68 dB bei Maximaler Saugstärke
Reinigungsarten Saugen, Wischen, Bürsten
Navigation 360° PanoView-Navigation 2.0
Reinigungsprogramme Auto: PanoView 2.0, Spot, Edge, MAX
Betriebszeit Bis zu 110 Minuten
Tanksysteme Cellular Staubtank (450ml), Wassertank (300ml)
Bürsten Hybrid-Borsten-Bürste (Teppich), Gummi-Lamellen-Bürste (Hartboden), EasyClick Seitenbürsten
Bedienung App-Steuerung, SmartHome Sprachsteuerung, Auto Bedienknopf, Fernbedienung
Sonderfeatures AutoResume nach dem Laden, Raumtrennung per App, Sprachassistent (mehrsprachig)
Garantie 3 Jahre



Details




Das runde scheibenförmige Gehäuse des ZACO A9sPro hat einen Durchmesser von 33 cm und eine Höhe von 7,6 cm. Die Oberseite des Gehäuses hat die Form einer Schallplatte und hat eine glänzende Klavierlackoptik. In der Mitte befindet sich eine Runde Platte aus Aluminium. Der außen liegende zweigeteilte Ring besteht ebenfalls aus Aluminium und hat eine gebürstete Optik. Das Ganze sieht sehr hochwertig und edel aus. Leider ist die Oberfläche dadurch auch sehr Fingerabdruck- und staubanfällig.


 

Ebenfalls auf der Oberseite finden wir die Optik, welche zur Erfassung des Raumes und Navigation zuständig ist. Dabei handelt es sich um eine HD-Kamera mit Rundumblick, die in Verbindung mit einem internen CV-SLAM Algorithmus eine präzise 3-D-Karte berechnet. Dahinter befindet sich ein Taster zum Starten und Pausieren der Tätigkeit des ZACO A9sPro. Dieser Taster ist hintergrundbeleuchtet. Hinter dem Taster befindet sich ein WLAN-Symbol und eine LED zur Signalisierung für den Empfang. Außerdem finden wir noch den Schriftzug ZACO auf der Oberseite.


 

In der Front des ZACO A9sPro befindet sich eine rote durchsichtige Abdeckung aus Kunststoff. Unter dem Kunststoff befindet sich die Sensorik zur Erfassung der Ladestation, falls diese genutzt wird. Darunter befindet sich ein breiter Streifen aus Gummi. Dieser dient als Schutz, falls der ZACO A9sPro während seiner Arbeit z. B. an einem Möbelstück anstößt. Die Front ist zusätzlich federnd gelagert, um Beschädigungen am Saugroboter oder den Möbeln zu vermeiden.


 

Links an der Rückseite befinden sich Schlitze im Kunststoff. Dadurch saugt der ZACO A9sPro während des Betriebes die Luft ein. Etwas nach hinten versetzt befindet sich auf der rechten Seite ein mechanischer Ausschalter, um den ZACO A9sPro komplett zu deaktivieren und eine Ladebuchse zur manuellen Aufladung des Akkus.




Als Nächstes werfen wir einen Blick unter den ZACO A9sPro. Dafür legen wir ihn auf eine Kartonunterlage, um die Oberseite nicht zu verkratzen. Mittig auf der rechten und linken Seite befinden sich zwei große, gummierte Kunststoffräder. Diese sorgen dafür, dass der ZACO A9sPro sich auf dem Untergrund gut fortbewegen kann. Vorne in der Mitte sitzt ein kleines, schwarz-weißes, um 360° drehbares Rad. Dadurch bekommt der ZACO A9sPro die Möglichkeit, sich auf kleinstem Raum zu drehen.




Neben dem kleinen Rad in der Mitte finden wir zwei quadratische Metallkontakte. Über diese beiden Kontakte wird der ZACO A9sPro in der Ladestation geladen. Daneben finden wir links eine gelbe und auf der rechten Seite eine blaue quadratische drehbare Aufnahme. Hier werden die EasyClick Seitenbürsten durch einfaches Aufstecken befestigt. Genau wie die Aufnahmen sind die Seitenbürsten farblich codiert. An den Außenkanten sind noch 3 Sensoren zur Erfassung des Untergrundes zu finden. Diese nutzt der ZACO A9sPro als Absturzschutz, wenn er sich z. B. während des Saugvorgangs an einem Treppenaufgang befindet.


 

Zwischen den beiden großen Kunststoffrädern befindet sich eine gelbe Kunststoffabdeckung. Diese lässt sich durch Drücken der beiden Kunststoffnasen entriegeln und abnehmen. Darunter befindet sich die Aufnahme für die Bürste. Im Auslieferungszustand ist die V-Borstenbürste (z. B. für Teppiche) bereits eingesetzt und kann bei Bedarf gegen die Gummilamellenbürste (für Hartboden) ausgetauscht werden. Der Tausch der Bürsten ist schnell und einfach zu erledigen. Im Inneren kommt ein Motor vom Typ Nidec BLDC-Cyclone-Power Gen4 mit 22 W zum Einsatz. Beim Nidec BLDC-Cyclone-Power Gen4 handelt es sich um einen Brushless-Gleichstrommotor. Zu den Merkmalen des Brushless-Gleichstrommotors gehören kompakte Größe, hohe Leistung, lange Lebensdauer und keine Funken- und Geräuschentwicklung. Dieser bietet genug Leistung, um alle Schmutz- und Staubpartikel aufzusaugen. Die maximale Lautstärke beträgt hier < 68 dB.



 

An der Rückseite des ZACO A9sPro befindet sich die Aufnahme für den Cellular Staubtank bzw. des Wischtanks. Im Auslieferungszustand ist der Cellular Staubtank bereits eingesetzt. Dieser kann durch Drücken der Entriegelung an der Oberseite und anschließendes Herausziehen entfernt werden. Zum Einsetzen wird der Tank einfach wieder eingeschoben, bis die Verriegelung einrastet.


 

Der Cellular Staubtank besteht aus durchsichtigem Kunststoff. Auf der Oberseite befindet sich eine längliche Klappe. Darunter sitzt ein austauschbarer Feinpartikelfilter. Durch das spezielle Design des Staubtanks soll verhindert werden, dass Staub oder Schmutz am Tank haften bleiben. Dadurch wird eine anhaltende, optimale Saugleistung gewährleistet und die Häufigkeit eines Filterwechsels reduziert. Der Cellular Staubtank hat ein Volumen von 450 ml und lässt sich zum einfachen Entleeren aufklappen.


 
 

Genau wie der Staubtank besteht der Wischtank aus durchsichtigem Kunststoff und hat ein Fassungsvermögen von 300 ml. Er besitzt den gleichen Entriegelungsmechanismus wie der Staubtank. Oben auf den Wischtank befindet ein blauer Gummiverschluss. Darunter ist die Öffnung zum Einfüllen des Wassers. Der Tank selbst besteht aus zwei Teilen. Im oberen Teil sitzt der Wassertank, im unteren Teil die Wischerfläche. Die Wischerfläche ist mit vier großen, blauen und runden Gummis mit dem Wassertank verbunden. Im Inneren des Wassertanks befindet sich außerdem ein Motor mit einer Schwungmasse. Damit wird die Wischfläche im Betrieb zum Schwingen gebracht. Durch diese Schwingungen wird ein ähnlicher Effekt wie beim Wischen von Hand erzielt und der Schmutz dadurch besser entfernt. An der Unterseite wird das Microfaser Wischtuch von den vorhandenen Klettpunkten gehalten und zusätzlich an den Ecken befestigt.


 
 

Damit der ZACO A9sPro nicht immer manuell von Hand über die Ladebuchse geladen werden muss, befindet sich im Lieferumfang auch eine Ladestation. Die Ladestation besteht aus zwei Teilen. Dies sind der große Standfuß, der gleichzeitig als Auffahrrampe dient und die Ladeeinheit mit den Metallkontakten. In der Ladeeinheit befindet sich auch der Sender mit zwei Infrarot LEDs, die dem ZACO A9sPro als Orientierungspunkt für die korrekte Anfahrt auf die Ladestation dienen. Diese wird durch einfaches Zusammenstecken zusammengebaut. Als Stromversorgung dient das Netzteil, welches auch zum manuellen Laden genutzt wird. Ist die Akkukapazität aufgebraucht, fährt der ZACO A9sPro automatisch die Ladestation an, um den Akku zu laden.



 

Damit der ZACO A9sPro nicht einfach in alle Räume fährt, befindet sich im Lieferumfang ein invisible Wall Sender. Dieser erzeugt mittels einer Infrarotdiode eine Wand, die der ZACO A9sPro nicht überfährt. Auf der Oberseite befindet sich neben dem Einschalter auch ein Aufkleber mit der Abbildung der Working- und Forbidden-Area. Der invisible Wall Sender benötigt für den Betrieb nur zwei Batterien (bereits im Lieferumfang enthalten). Im Betrieb sendet der invisible Wall Sender ein Infrarot-Signal, das dem ZACO A9sPro anzeigt, dass er nicht in diesen Bereich fahren darf.


 

Eine Möglichkeit, den ZACO A9sPro zu steuern, bietet die im Lieferumfang enthaltene Fernbedienung. Im oberen Bereich der Fernbedienung befindet sich ein Display. Hier kann die Uhrzeit und der Nächste programmierte Saug- oder Wischvorgang abgelesen werden. In der Mitte befindet sich ein Steuerkreuz und ein Ein-/Ruhe-/Pausetaster. Über die sechs darunter vorhandenen Tasten lassen sich verschiedene Funktionen starten. Auf der linken Seite lässt die Uhrzeit stellen, der Spot-Modus oder der Selbstlade-Modus aktivieren. Über die Tasten auf der rechten Seite lassen sich Zeitpläne programmieren, der MAX-Modus (hier lässt sich die Saugleistung erhöhen) und der Kanten-Modus aktivieren. Auch für die Fernbedienung sind Batterien im Lieferumfang enthalten.




Die beiden weiteren Möglichkeiten sind die Steuerung über Alexa oder die ZACO Home App. Die App kann für IOS oder Android bequem auf das Smartphone heruntergeladen werden. Über die App lassen sich unter Anderem Reinigungspläne erstellen, sowie die Saugleistung und die Drehzahl der EasyClick Bürsten einstellen. Wird der Wischtank genutzt, lässt sich auch die Stärke der Durchfeuchtung des Wischtuchs einstellen. Neben den Einstellungen bietet die App auch die Möglichkeit, die Firmware des ZACO A9sPro zu aktualisieren und die Sprachausgabe anzupassen. Auch eine Karte mit dem aktuellen Arbeitsfortschritt, der verbrauchten Zeit, den bearbeiteten Quadratmetern und der noch vorhandenen Akkukapazität wird in der App angezeigt. Auf der Karte wird auch der aktuelle Standort während der Nutzung angezeigt. Außerdem wird in der App auch der Zustand der einzelnen Verschleißteile angezeigt.


Praxis

Inbetriebnahme




Für die Inbetriebnahme bringen wir zuerst die beiden EasyClick Bürsten an den beiden Aufnahmen des ZACO A9sPro an. Dann schließen wir diesen zum Aufladen des Akkus über die Ladebuchse direkt am Netzteil an. Während des Ladevorgangs pulsiert der Ein- / Ruhe- / Pause-Taster in der Farbe Orange. Dieser springt nach dem Ende des Ladevorgangs auf ein dauergrünes Leuchten und informiert uns ebenfalls per Sprachausgabe. Dann bauen wir die Ladestation zusammen und schließen sie mit dem Netzteil an einer Steckdose an. Danach schalten wir den ZACO A9sPro über den seitlich angebrachten Schalter ein. Eine Stimme gibt uns die Meldung, dass das System des ZACO A9sPro startet. Als Nächstes laden wir die Zaco Home App über den Google-Playstore auf unser Smartphone herunter. Um die Software nutzen zu können, müssen wir zunächst ein Nutzerkonto anlegen um dann den ZACO A9sPro über die Software mit unserem WLAN verbinden. Dann wählen wir den ZACO A9sPro in dem angezeigten Menü aus.


Saug- und Wischtest



 

Nachdem diese Vorbereitungen abgeschlossen sind, starten wir den ersten Saugvorgang. Der ZACO A9sPro erstellt während des ersten Saugvorgangs über die an der Oberseite angebrachte HD-Kamera eine Karte, die wir auch in der App sehen können. Hat der ZACO A9sPro alle Räume abgefahren und gesaugt, meldet er, dass der Saugvorgang abgeschlossen ist und der Ladevorgang in Kürze beginnt. Während der Rückfahrt zur Ladestation ist die Saugfunktion abgeschaltet. Der ZACO A9sPro schaltet, nachdem er seine Endposition auf der Ladestation erreicht hat, automatisch ab und beginnt mit den Laden des Akkus. Im nächsten Schritt erstellen wir jeweils für den Vormittag und den Nachmittag einen Zeitpunkt, wann wir eine Reinigung wünschen. Die Automatik lässt den ZACO A9sPro präzise zu den eingestellten Zeiten starten. Die Lautstärke während des Saugvorgangs ist angenehm leise und auch bei voller Lautstärke nicht wirklich störend. Während des Einsatzes über die nächsten Tage ermitteln wir auch die maximal erreichbare Akkulaufzeit. Laut den Angaben des Herstellers liegt diese bei ca. 110 Minuten. Wir erreichen bei einer Saugleistung von 85 % knapp 105 Minuten, was wirklich ein guter Wert ist. Die Ladezeit danach beträgt ca. 5,5 Stunden. Wurde der Saugvorgang vor dem Laden nicht erledigt, startet dieser nach der erfolgten Aufladung wieder automatisch. Auch das Saugergebnis kann sich sehen lassen. Der Boden ist schön sauber, selbst Tierhaare sind hier kein Problem. Der ZACO A9sPro verrichtet seine Arbeit, ohne das wir darauf achten müssen. Den Bereich der Treppe meistert er ebenfalls ohne einen Absturz. Nach unseren ausgiebigen Saugtests, bei dem uns der ZACO A9sPro mit seiner Saugleistung überzeugen konnte, testen wir nun die Wischfunktion. Wir tauschen den Cellular Staubtank gegen den Wischtank aus, welchen wir vorher mit Wasser befüllt haben. Dafür nehmen wir den ZACO A9sPro aus der Ladestation, da wir einen Kurzschluss durch das Wasser vermeiden wollen. Dann starten wir den Wischvorgang. Der ZACO A9sPro erkennt sofort, dass seine Position verändert wurde und zeigt uns dieses auch in der App und über die Sprachausgabe an. Wir bestätigen die Positionsänderung in der App und der ZACO A9sPro beginnt damit, sich im Raum zu orientieren und startet dann den Wischvorgang. Weil der Wischtank nur mit 300 ml Wasser befüllt werden kann, kommt nun auch der invisible Wall Sender zum Einsatz, da wir zunächst nur einen Raum gewischt haben möchten. Auch unsere Wischtests erfolgen an mehreren Tagen und wir stellen dabei fest, dass der normale Alltagsschmutz ohne Probleme entfernt wird. Bei stärkerem, festsitzendem Schmutz funktioniert das mit der pulsieren Wischplatte jedoch nicht ganz so zufriedenstellend. Trotzdem kann uns die Wischfunktion im Alltag überzeugen.


Fazit

Mit dem ZACO A9sPro bekommt man einen gut verarbeiteten und optisch sehr ansprechenden Saug- und Wischroboter. Er arbeitet sehr zuverlässig, geht bei der Reinigung systematisch vor und ist wirklich angenehm leise. Ein weiterer Pluspunkt ist die Steuerung per App oder Fernbedienung. Diese ist sehr einfach und komfortabel, denn so lassen sich bequem Reinigungszeitpläne erstellen, die gut bei den alltäglichen Arbeiten unterstützen. Der große Lieferumfang rundet den wirklich guten Gesamteindruck nochmal zusätzlich auf. Das ist definitiv ein guter Grund, mal einen Blick auf den ZACO A9sPro zu werfen, wenn man einen guten Saugroboter im Haus haben möchte. Er ist für ca. 430 € im Handel erhältlich. Uns hat der ZACO A9sPro überzeugt und wir vergeben hier unsere Empfehlung.

Pro:
+ Ansprechendes Design
+ Gute Verarbeitung
+ Komfortable Bedienung per App oder Fernbedienung
+ Angenehm leise während des Saugvorgangs
+ Gute Akkukapazität
+ Gute Saugleistung (22W)
+ Gute Wischfunktion im Alltag
+ Auch für Tierhaare gut geeignet

Neutral:
o Ladezeit

Kontra:
– Wischfunktion bei fest sitzendem Schmutz nicht optimal
– Preis



Software
Herstellerseite
Preisvergleich

+2
  • Sowas werde ich mir auch nächstes Jahr holen
    mal was anderes
    C