AllgemeinTechnologiewebweites

Beta für Microsoft Project xCloud wird ab Oktober in ausgewählten Regionen verfügbar sein

Nachdem Microsoft seinen Project xCloud-Streaming-Gaming-Dienst kontinuierlich in einer internen Gruppe getestet hat, ist das Testen des Dienstes nun für ein breiteres Publikum geplant.

Dies erfolgt über einen Beta-Start des Dienstes, welcher zunächst nur für Gebietsansässige in den USA und Großbritannien verfügbar ist.

Microsoft: „Es ist an der Zeit, Project xCloud mit einer Reihe von Spielern, Geräten, Netzwerkumgebungen und realen Anwendungsszenarien in einer breiteren Kapazität auf den Prüfstand zu stellen. Hier kommen Sie ins Spiel.“ Anblick für die Beta: Microsoft möchte, dass es so lange anhält, „bis die Kunden regelmäßig von einem großartigen, unterhaltsamen Erlebnis berichten und die Technologie unseren internen Qualitätsstandards entspricht.“

Bedingungen für die Teilnahme
Voraussetzung für die Teilnahme ist lediglich ein Bluetooth Xbox One-Controller, über den Sie eine Verbindung zu einem beliebigen Gerät herstellen können, sei es ein Smartphone, ein Tablet oder ein anderes Streaming-fähiges Gerät. Die Idee dabei ist, den xCloud-Dienst in möglichst umfassenden Hardware- und Netzwerkkonfigurationen zu testen. Dies ist eine Beta-Version. Denken Sie also daran, Ihre Erwartungen angemessen zu reduzieren. Sie können keine Spiele spielen, die bereits mit Ihrem Konto verbunden sind. Microsoft bietet eine selektierte Auswahl an Titeln an, darunter (vorerst) Halo 5: Guardians, Gears 5, Killer Instinct und Sea of ​​Thieves.

Quelle: Techpowerup, Techspot